17.01.2020 - 17:00

Pioniergeist wird belohnt

Jungunternehmer präsentieren bei der TIC & VIR Travel Start-Up Night auf der CMT ihre Ideen / Vier Start-Ups konkurrieren um Teilnahme im Finale

Auf der CMT, der weltweit größten Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit versammeln sich nicht nur reiselustige Urlauber, auch die Reisebranche trifft sich in Stuttgart. Ein idealer Ort für junge Unternehmen und Start-Ups, um Kontakte zu knüpfen und Interessenten von ihren revolutionäre Ideen und innovativen Konzepte zu überzeugen. Mit dem Bereich CMTrend unterstützt die Messe Stuttgart dieses Vorhaben und bietet den Start-Ups eine kostengünstige Möglichkeit zur Präsentation. Darüber hinaus veranstalteten der Verband Internet Reisevertrieb (VIR) und der Travel Industry Club (TIC) bereits zum zweiten Mal die Travel Start-Up Night auf der CMT. Nach der erfolgreichen Premiere im letzen Jahr brachte das Event erneut junge Unternehmer mit Entscheidern und Fachleuten aus der Branche zusammen. 

Vier Unternehmen, vier Ideen

In kurzen Präsentationen von sieben Minuten und einer anschließenden Fragerunde erhielten vier Unternehmen die Möglichkeit, die anwesenden potenzielle Kooperationspartner und Investoren von ihrem Konzept zu überzeugen. Abschließend konnten die Teilnehmer über ihren Favoriten abstimmen. Auf den Sieger des Abends wartet eine Teilnahme am finalen Entscheid am Ende des Jahres und somit eine Chance auf den Titel „Travel Start-Up des Jahres 2020“ sowie auf Preise im Wert von insgesamt 25.000 Euro. 

Den Anfang machte das Start-Up Apaleo, eine neuartige Hotelmanagement-Software, mit der die Buchung und Verwaltung von Zimmern besonders einfach abgewickelt werden kann. Selbst Zahlung und Abrechnung sind über das System möglich. Zusätzliche Hotel- und Kundenspezifisch-buchbare Services können dank des Baukasten-Systems per Klick freigeschaltet oder deaktiviert werden. Eine konsequente Ausrichtung auf Schnittstellenkonformität macht die Implementierung schnell und unkompliziert. 

Fair Voyage spezialisiert sich auf Nachhaltiges Reisen und bietet Individualtouristen eine Möglichkeit, sich mit lokalen und zertifiziert nachhaltigen Anbietern in der Reisedestination zu verbinden. Über die Plattform können so ganz individuelle Erlebnisse und Reisen zusammengestellt und gebucht werden – stets unter garantierter Berücksichtigung der Nachhaltigkeit.

Wer in Australien auf der Suche nach einer (kurzfristigen) Anstellung im Tourismus- oder Gastronomiebereich ist, dem hilft Jobspottr, eine neue Arbeitsvermittlungsplattform. In einem persönlichen Profil können Arbeitssuchende ihre Erfahrungen und Referenzen hinterlegen und werden entsprechend ihrer Qualifikationen den Unternehmen vorgeschlagen. Die Vermittlungsplattform übernimmt hierbei sowohl die Bewerbung der offenen Stelle wie auch die Kandidatenauswahl und führt Background-Checks der angegebenen Referenzen durch. So erhalten Hoteliers und Gastronomie-Betreiber schnell und unkompliziert qualifiziertes Personal.

Immer mehr Reiselustige greifen bei ihren Touren auf das Zelt als mobile Übernachtungsmöglichkeit zurück. Jedoch gestaltet sich gerade in Deutschland die Suche nach einem Zeltplatz oftmals schwierig. ZeltzuHause bietet eine Vermittlungsplattform, auf der jeder sein Privatgrundstück als Übernachtungsplatz vermieten kann. Je nach Ausstattung des Zelt- oder Stellplatzes legt der Vermieter die Kosten für eine Übernachtung selbst fest, die Buchung läuft dann über die Plattform. So ergeben sich attraktive Alternativen zu ausgebuchten Campingplätzen und zudem die Möglichkeit, sich mit Reisenden aus aller Welt zu verbinden.

Mit ihrem Konzept konnte ZeltzuHause die Teilnehmer der Start-Up Night überzeugen und sicherte sich somit die Teilnahme an der Finalrunde. 

zurück zur Übersicht