„Overtourismus“ und Zukunftsstrategien

24.10.2017 - 08:57

wie rüste ich meine Tourismusorganisation für die Zukunft? Beim fvw Destination Germany Day diskutieren auf der Urlaubsmesse CMT in Stuttgart Deutschland-Touristiker über die künftige Ausrichtung ihrer Marketingstrategie.

Der kommende Jahreswechsel bietet nicht nur Touristikern einen willkommenen Anlass für gute Vorsätze. Zum Beispiel, sich Gedanken über grundlegende strategische Fragen zu machen und sich von möglichen Zukunftsmodellen für seine Destination inspirieren zu lassen. Wie beim fvw Destination Germany Day am Dienstag, 16. Januar, auf der Urlaubsmesse CMT in Stuttgart, bei dem Deutschland-Touristiker über die künftige Ausrichtung von Tourismus-Organisationen diskutieren.

Angesichts der voranschreitenden Digitalisierung, immer neuer Wettbewerber und Angeboten von Dienstleistern im Markt sowie sinkender Erlösquellen drängen jede Menge Zukunftsfragen: Wie muss die Tourismus-Organisation der Zukunft aussehen? Was soll und kann sie noch leisten? Welche Leistungen lassen sich auf dem freien Markt besser einkaufen? Worin liegt das wirkliche Alleinstellungsmerkmal? Eine Mischung aus Keynote-Speakers, kurzen Impulsreferaten, Best-Practice-Vorträgen und offener Diskussion will der fvw Destination Germany Day Einblicke in mögliche Zukunftsmodelle verschaffen. Wie in den Vorjahren ist die Veranstaltung so konzipiert, dass alle Teilnehmer – zumeist Bereichsleiter und Geschäftsführer – aktiv mitdiskutieren und sich inhaltlich austauschen.

Thema Tagestourismus

Als zweites Thema stehen Wertschöpfung und neue Kennzahlen auf der Agenda. Sind Übernachtungszahlen – angesichts der zunehmenden Diskussion um „Overtourism“ – als einzige Kennzahl überhaupt noch brauchbar? Brauchen Touristiker neue Kenngrößen? Wie stark kann der Tagestourismus zur Wertschöpfung und Wirtschaftskraft vor Ort beitragen? Experten aus Wissenschaft und Praxis liefern hier Antworten.

Preis für Gastfreundlichkeit

Wie in diesem Jahr wird im Rahmen des fvw Destination Germany Day 2018 der Destination Brand Award verliehen. Ausgelobt wird der Preis vom Hamburger Tourismus- und Freizeitinstitut Inspektour. Das Unternehmen untersucht beispielsweise, welche Destinationen am gastfreundlichsten sind.

zurück zur Übersicht