Hot-Spot für Paraglider und Drachenflieger

20.02.2017

Die „Fahrrad- & Erlebnisreisen mit Wandern" erhält im kommenden Jahr Zuwachs. Die Messe „Thermik" wechselt von Sindelfingen nach Stuttgart. Damit wird die Outdoor-Messe im Rahmen der CMT um einen attraktiven Bereich ergänzt.

Aufwind für die Messe Fahrrad- & Erlebnisreisen mit Wandern. Mit dem Umzug in die neue und größere Paul Horn Halle (Messehalle 10) im kommenden Januar wird die populäre Outdoor-Messe im Rahmen der Stuttgarter CMT einen zusätzlichen attraktiven Bereich präsentieren. Die Messe „Thermik“, die bisher an einem Tag in Sindelfingen stattfand, wechselt 2018 zur zweitägigen Fahrrad- & Erlebnisreisen mit Wandern. Veranstalter Jürgen Häffner verspricht sich von diesem Schritt neue Impulse und vor allem ein breiteres Publikum für den „Hot Spot“ rund um den Gleitschirm- und Drachenmarkt. Und für die Messe Stuttgart „ist der neue Spezialbereich eine ideale Ergänzung zu unserem bestehenden Angebot für aktive und sportliche Urlauber“, sagt Guido von Vacano, Bereichsleiter für die Stuttgarter Publikumsmessen.

Treffpunkt für Gleitschirm- und Drachen-Fans

„Die Thermik-Messe bietet immer rechtzeitig zum Saisonbeginn die Gelegenheit, sich über Neuheiten und Trends rund um den Gleitschirm-und Drachenmarkt zu informieren“, sagt Häffner. Insgesamt präsentieren rund 80 in- und ausländische Hersteller, Händler, Flugschulen und Verbände ihre aktuellen Produkte und Dienstleistungen. Dabei sei vom Anfängermodell bis zum Hochleistungsgerät der Spitzenklasse, Helmkameras, Varios, Packsäcke, Overalls, Schnupperkurse, Höhenflugschulungen alles dabei. „Vom interessierten Anfänger bis hin zum erfahrenen Wettkampfpilot kommen hier alle Besucher auf ihre Kosten.“ Auch Motorschirm- und Trikemarken seien vertreten und zeigten, was sich auf dem Markt getan habe. „Die erste Überlegung war die, dass wir im Rahmen der Stuttgarter Urlaubsmesse professioneller auftreten können und deren Vorteile, was zum Beispiel das Messegelände betrifft, nutzen werden“, erklärt Häffner die Gründe für den Umzug. Auch das Werbepotenzial einer CMT sei ungleich höher als bisher. Zudem bekämen die Aussteller die Chance, nicht nur die bekannte, aber zahlenmäßig begrenzte Klientel zu begeistern, sondern auch allgemeine Messebesucher für den Gleitschirmsport zu interessieren und dadurch neue Kunden zu gewinnen. Und schließlich passe die Kombination mit der Outdoor-Messe hervorragend, da „die Thermik-Besucher auch ein Faible fürs Klettern und Mountainbike-Fahren haben und ein Großteil von ihnen mit dem Wohnmobil unterwegs ist“. Durch die Eingliederung hoffe er, die Thermik interessanter zu machen - sowohl für die Besucher wie für die Aussteller, „wobei gerade die Flugschulen im Nachwuchsbereich neue Interessenten erreichen können.“

Guido von Vacano sieht in dem neuen Spezialbereich „jede Menge Anknüpfungspunkte zu den Inhalten der Fahrrad- & Erlebnisreisen mit Wandern“. Die mehr als 30.000 Besucher in diesem Jahr seien Aktivurlauber par excellence und ließen sich mit Sicherheit auch für den Bereich Thermik begeistern. Die bisherige Thermik-Messe wurde von rund 3500 Interessenten aus dem ganzen Bundesgebiet, aus den Nachbarländern, aus Norwegen und sogar aus der Türkei besucht. „Für die Messe ist dies eine hervorragende Chance, ein zusätzliches Publikum für Outdoor-Urlaubsangebote zu gewinnen. Daher freuen wir uns sehr, diesen neuen spannenden Bereich künftig in Stuttgart zu zeigen“, sagt von Vacano.

zurück zur Übersicht