Blühendes Leben

02.01.2019 - 15:01

Bundesgartenschau Heilbronn als Kulturpartner der CMT 2019 – 173-tägiges Sommerfest entlang des Neckars

Mehr als vier Jahrzehnte ist es her, dass Baden-Württemberg Bühne für eine Bundesgartenschau (BUGA) sein durfte. 2019 ist dies Vergangenheit: Am 17. April wird Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in Heilbronn die Bundesgartenschau eröffnen. Die Besucher können sich dann auf ein 173 Tage währendes Sommerfest entlang des Neckars freuen.

Allein die nackten Zahlen sind beeindruckend: Auf einer Fläche von 40 Hektar, zwischen Alt-Neckar und Neckarkanal, wurden seit 2013 über 600.000 Kubikmeter Erde bewegt, 300 Tonnen Schrott ausgegraben, über eine Million Blumenzwiebeln gesteckt, mehr als 100.000 Stauden gepflanzt. Diese beeindruckende Aufzählung ließe sich beliebig lange fortsetzen.

Und doch ist die BUGA viel mehr als eine Aneinanderreihung verschiedenster gartenbaulicher Superlative. Sie ist ein Infrastrukturprojekt, das Heilbronn so noch nicht gesehen hat und das die Stadt in neuem Glanz erstrahlen lässt. Neben farbenprächtigen Beeten, neu angelegten Wasser- und großzügigen Rasenflächen verwandelt die BUGA ehemaliges Brachland in ein modernes Stadtquartier – und dazu gehören auch die entsprechenden Bauten.

Garten- und Stadtausstellung

Für BUGA-Geschäftsführer Hanspeter Faas, einen erfahrenen Gartenschau-Hasen, ist die Heilbronner BUGA Garten- und zukunftsweisende Stadtausstellung zugleich. Ein „Experiment“, wie er unumwunden zugibt. Er muss es wissen, schließlich war er bereits für 16 Gartenschauen verantwortlich. Aber es ist ein Experiment, das schon jetzt die Besucher in seinen Bann zieht: Bereits vor der offiziellen Eröffnung im Frühjahr 2019 haben 25.000 Menschen die Möglichkeit genutzt, sich über die BUGA-Baustelle führen und vom Fortgang der Arbeiten beeindrucken zu lassen.

Neben all den Gartenanlagen, einer neuen Uferpromenade und zahlreichen Kunstwerken gibt es bereits zwei Dutzend Wohnhäuser zu sehen: In direkter Neckar-Nachbarschaft wird hier moderne urbane Architektur sicht- und erlebbar. Während der Gartenschau werden in den Erdgeschossen Ausstellungen und Gastronomie untergebracht sein. In den Stockwerken darüber wohnen während der Schau 800 Menschen.

Nach Abschluss der Veranstaltung sollen weitere Häuser entstehen, mehr Menschen das Quartier beziehen. Insgesamt werden bis zum Jahr 2040 im neuen Stadtteil Neckarbogen rund 3.500 Heilbronner ein neues Zuhause gefunden haben.

Umfangreiches Programm garantiert

Dabei gleicht kein Haus dem anderen, jedes Gebäude hat sein eigenes Nutzungskonzept. So findet sich inmitten des Ensembles unter anderem ein zehnstöckiges Holz-Hochhaus, direkt daneben die neue Jugendherberge. Von dort ist es nur ein Katzensprung hinüber zur Experimenta, deren Neubau ebenfalls pünktlich zur BUGA-Eröffnung fertiggestellt sein soll und in Kombination mit der Gartenschau auch spielend einen mehrtägigen Heilbronn-Besuch rechtfertigt. Auf 25.000 Quadratmetern eröffnet das Science Center neue Perspektiven und lädt zu einem Blick in eine einzigartige Wissens- und Erlebniswelt ein.

Ohnehin bietet die BUGA so viel Programm, dass ein langes Verweilen lohnt: 5.000 Veranstaltungen erwarten die Besucher in der Zeit zwischen April und Oktober. Seien es gigantische Fontänen- und Wassershows auf dem neu angelegten Karlssee, klassische Konzerte oder Open Air Discos – sie füllen einen dicken Jahreskalender. Und auch der Nachwuchs kommt nicht zu kurz: Knapp 2.000 Veranstaltungen machen die BUGA zum bunten Klassenzimmer für Kindergartengruppen und Schulklassen.

Weitere Informationen

Die Bundesgartenschau ist Kulturpartner der CMT 2019. Besucher finden die BUGA auf der CMT im Foyer Ost, Stand EO41, sowie in der Oskar Lapp Halle (Halle 6), Stand A11. Am Mittwoch, 16. Januar, ist BUGA-Tag: Inhaber einer BUGA-Dauerkarten haben freien Eintritt zur CMT.

Die Bundesgartenschau Heilbronn hat vom 17. April bis 6. Oktober 2019 täglich ab 9 Uhr geöffnet. Weitere Informationen gibt es unter www.buga2019.de. 

#cmt19

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich ab sofort rund um die Uhr online zu akkreditieren. Sie erhalten Ihr Akkreditierungs-Badge mit Parkschein für den Presseparkplatz im PDF-Format zum Ausdrucken. Nur Pressetickets in guter Druckqualität können vom Scanner am Einlass gelesen werden. Bitte falten Sie Ihr Presseticket auf DIN A6. Katalog und Lanyard erhalten Sie am Presseschalter im Eingang Ost. Beachten Sie bitte die Akkreditierungsrichtlinien der Landesmesse Stuttgart GmbH.

zurück zur Übersicht