236 Qualitätswege auf 15.000 Kilometern

12.01.2019 - 16:51

Zertifikate „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ traditionell auf der Stuttgarter Messe Fahrrad- und Wander-Reisen überreicht

Für die frisch als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ zertifizierten Wanderwege wurden am 12. Januar in Stuttgart im Rahmen der Messe „Fahrrad- und Wander-Reisen“ die Urkunden überreicht. Ab sofort gibt es in Deutschland 236 Qualitätswege, die insgesamt rund 15.000 Kilometer lang sind. Elf Wege bekamen erstmals das Zertifikat zum, 22 Wege waren bereits häufiger zertifiziert worden.

Deutschland hat unglaublich viel Wanderqualität zu bieten, erklärte Erik Neumeyer, stellvertretender Geschäftsführer des Deutschen Wanderverbands (DWV) während der Überreichung der Zertifikate. Unter dem Motto „Wir setzen Maßstäbe“, der Qualitätsoffensive des DWV, wurden insgesamt 33 Wanderwege ausgezeichnet. 

Es gibt jetzt bundesweit 128 längere Qualitätswege mit mehr als 20 Kilometern und 108 thematisch ausgerichtete kurze Qualitätswege. Die Übergabe der Urkunden erfolgte durch Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß, dem Präsidenten des Deutschen Wanderverbandes (DWV). 

Strenge Qualitätskriterien

Zertifiziert wird ein Weg nur, wenn er 32 aus den Bedürfnissen von Wanderern abgeleitete Qualitätskriterien erfüllt. So prüft der DWV, ob mindestens 35 Prozent der Gesamtstrecke aus naturnahem Untergrund besteht, ob die Wegweisung funktioniert und ob es Naturattraktionen wie Gipfel, Wasserfälle oder beeindruckende Aussichten am Wegesrand gibt. Außerdem muss ein Qualitätsweg viel Abwechslung bieten.

Unter den erstmals zertifizierten sind allein sechs Wege aus dem Remstal. Die Urkunden wurden unter anderem in den Kategorien Traumtouren und Komfortwanderungen vergeben. Ein ganz besonderer Wanderweg ist der 3,7 Kilometer lange Waldkugelbahn-Weg - ein Wanderweg für unter dem Motto „Familienspaß“.

Ein Großteil der Urkunden beinhalteten Nachzertifizierungen. Solche werden alle drei Jahre nötig, wenn ein Weg weiterhin mit dem Qualitätssiegel für sich werben soll. Beispiele sind der Altmühltal-Panoramaweg, der Briloner Kammweg, der Westweg oder die Winterberger Hochtour. Sie dürfen sich schon seit mehr als zehn Jahren „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ nennen. „Das zeigt, dass sich das Zertifikat rechnet. Andernfalls würden die Anrainer der Wege den vergleichsweise hohen Aufwand für eine erfolgreiche Prüfung nicht auf sich nehmen.“, betonte Präsident Rauchfuß.

Auch europäische Auszeichnungen

Neben den Qualitätswegen gibt es auch „Qualitätsregionen Wanderbares Deutschland“. „Das ist die Königsklasse“, so Rauchfuß weiter. Hier, so der Präsident des DWV, sei der Aufwand für eine Zertifizierung noch größer. „Denn in solchen Regionen bekommen Wanderer alles, was sie für eine gelungene Tour brauchen. Tolle Wege, wanderfreundliche Unterkünfte, perfekte Informationsangebote und eine optimale Anbindung an Bus und Bahn“. In Stuttgart erhielt das ZweiTälerLand im Schwarzwald die Auszeichnung „Qualitätsregion Wanderbares Deutschland“ bereits zum zweiten Mal.

Zwei europäische Wanderwege erhielten die Auszeichnungen „Leading Qualitäy Trails – Best of Europe“. Der „Eislek Trail“, der durchs Grenzgebiet Luxemburg/Belgien führt zum dritten Mal und der „Lee Trail“ in Luxemburg zum zweiten Mal. 

Der DWV ist zusammen mit dem Fachbereich Familie des Schwäbischen Albvereins an Stand Nr. 10 E 59 präsent. Dort informiert der DWV über die Bewegungsinitiativen „Let´s go – jeder Schritt hält fit“. Anlässlich des 10. Geburtstages des Deutschen Wanderabzeichens, welches zu dieser Initiative gehört, wird der Wander-Fitness-Pass kostenfrei an Wanderinteressenten verteilt. Das kleine Heft dient dem Sammeln von Wanderkilometern, die für das Deutsche Wanderabzeichen punkten. Das Abzeichen wird von über 60 gesetzlichen Krankenversicherungen in deren Bonusprogrammen anerkannt. Ebenfalls zur Bewegungsinitiative gehört das von der BKK Pfalz unterstützte „Let´s go – Familien, Kids und Kitas“, das sich vor allem an Familienwandergruppen und Kitas richtet. Auch das druckfrische Magazin Ferienwandern 2019 können Messebesucher am DWV-Stand kostenfrei bekommen. 

Weitere Informationen sowie die ausgezeichneten Qualitätswege gibt es unter: www.wanderbares-deutschland.de

zurück zur Übersicht