Spannende B2B-Plattform für den Radtourismus

11.01.2020 - 14:23

Impulse und Ideen, um künftig einen Gang höher zu schalten: Zweite „RadRunde“ in Kooperation mit dem ADFC auf der CMT in Stuttgart

Wieder ging es um Information, Austausch und Vernetzung: Zur zweiten RadRunde im Rahmen der Fahrrad- und Wander-Reisen auf der CMT in Stuttgart waren 110 Anmeldungen eingegangen, ein gutes Drittel mehr als bei der Erstausgabe im vergangenen Jahr. Die Veranstalter der Radtourismustagung – die Messe Stuttgart und der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) Baden-Württemberg – sehen darin ein klares Signal, dass im regionalen Radtourismus noch große Potenziale schlummern.

Nach einem einleitenden Grußwort von Guido von Vacano, Bereichsleiter Publikumsmessen und Mitglied der Geschäftsleitung der Messe Stuttgart, ging Thomas Froitzheim von Naviso Outdoornavigation in seiner Keynote auf das Thema „Qualitätsdaten für die digitale Radroutenplanung“ und die damit verbundenen Herausforderungen ein. Froitzheim ist GPS-Experte und Mitentwickler der ADFC-Reiseanalyse. Beim anschließenden „Networking Marktplatz“ regten Kurzpräsentationen aus der Praxis zu Gesprächen und Diskussionen an. Hier standen Themen wie Qualitätsauszeichnungen im Radtourismus, Audioguides für Radwege – Storytelling am Wegesrand oder Risikomanagement im Radtourismus im Vordergrund. Zwei parallel stattfindende Wahl-Foren zu den Themen „Qualitätssicherung“ und „Erlebnisinszenierung“ beendeten das interessante Tagungsprogramm.

„Für uns ist es spannend, nicht nur die Endverbraucher am Stand zu treffen, sondern eine B2B-Plattform zu etablieren“, sagte Nina Schaal, Projektmanagerin Tourismusmarketing & Tourismusberatung beim ADFC Baden-Württemberg. „In der Branche ist dieser Wunsch vorhanden, weil es so etwas für den Radtourismus bislang noch nicht gibt.“

 

back to overview