Conditions of use for press material of Messe Stuttgart

All images can only be used by publishing companies and journalists for editorial purposes within the scope of reporting about Messe Stuttgart, its subsidiaries and events including guest events and congresses on the grounds of Messe Stuttgart. Any other use (for advertising purposes) is only permitted with the prior written consent of Messe Stuttgart (to be obtained via presse(at)messe-stuttgart.de). A disassociation or other modification of the images is not permitted. “Photo: Messe Stuttgart” must be specified as the source.

We kindly request a complimentary copy or link to a publication be sent to: Landesmesse Stuttgart GmbH, Messepiazza 1, 70629 Stuttgart, GERMANY, presse(at)messe-stuttgart.de.

14.01.2020 - 12:14

Dem Bedarf gerecht werden

Stellplatz-Gipfel auf der CMT stößt auf reges Interesse / Digitalisierung treibt die Branche um

Die Caravaning-Industrie verzeichnet das neunte Rekordjahr in Folge: 2019 wurden rund 81.000 Freizeitfahrzeuge in Deutschland neu zugelassen, für das kommende Jahr sind bei vielen Herstellern schon mehr Bestellungen eingegangen, als Fahrzeuge produziert werden können. Der Boom bringt die Forderung nach einer geeigneten Infrastruktur mit sich. Wo viele Fahrzeuge unterwegs sind, werden auch viele Stellplätze benötigt. Doch nicht nur der Stellplatz-Bedarf steigt, auch die Ansprüche der Kunden wachsen und die Fahrzeuge werden immer größer. Auch bereits existierende Stellplätze müssen sich deshalb überdenken und investieren, wenn sie weiter bestehen wollen.

Beim fünften Stellplatz-Gipfel auf der CMT trafen sich Touristiker, Caravaner, Kommunalvertreter und Dienstleister der Branche, um über dieses und weitere Themen zu sprechen: Unter der Moderation von Kai Feyerabend diskutierten Christian Günther, Geschäftsführer des Bundesverbands der Campingwirtschaft in Deutschland e.V. (BVCD), Kai Dhonau, Präsident des Deutschen Caravaning Handels-Verband e.V. (DCHV), Fritz Link, Präsident des Heilbäderverbandes Baden-Württemberg e.V. mit Nina Hanstein, Geschäftsführerin der Tourismus- und Stadtmarketing Radolfzell GmbH und Markus Löhrer, Inhaber des Online-Stellplatzführers Womoclick.

Vom Empfehlungsmarketing profitieren

Dass negative Bewertungen im Netz schnell zu einem Kundenschwund führen können, musste der Wohnmobilstellplatz Mettnau in Radolfzell nach einer Preiserhöhung erfahren. Daraufhin habe sich die Tourismus- und Stadtmarketing Radolfzell GmbH mit Gemeinderat und Stadtverwaltung zusammengesetzt und nach ausgiebiger Beratung und einem Zuschuss des Landes den Stellplatz neu angelegt. Inzwischen hat sich der Platz am Bodensee zu einem Best Practice Beispiel entwickelt, wie die Geschäftsführerin Nina Hanstein beim Stellplatz-Gipfel berichtete.

Entscheidend sei dafür aber nicht nur die Qualität des Platzes und die Übernachtungspreise, sondern auch die richtige Vermarktung und die Auffindbarkeit des Platzes in Stellplatzführern oder Routen-Apps. Auch Prädikate, die nach ausgiebiger Prüfung von Experten vergeben werden, wie zum Beispiel der Wohlfühlplatz-Award des EMHC oder Nachhaltigkeits-Siegel seien entscheidend für die Kunden, ergänzte Löhrer. Nicht zu unterschätzen sei aber das persönliche Empfehlungsmarketing in einer so stark vernetzten Zielgruppe wie die der Camper. 

Digitaler Stellplatzführer des HKM

Einen neuen digitalen Stellplatzführer bringt der diesjährige CMT-Partner HKM Heilbäder und Kurorte Marketing GmbH Baden-Württemberg pünktlich zum Start der neuen Saison auf den Markt: „Mein Thermenstellplatz“ informiert Reisemobilisten mittels einer interaktiven Karte über Stellplätze an Heilbädern, Thermen und Kurorten und bietet detaillierte Informationen zum jeweiligen Angebot vor Ort. Dass Kurorte und Thermen von Caravanern profitieren, belegte Fritz Link, Präsident des baden-württembergischen Heilbänderverbands mit Zahlen: Mit über 880.000 Übernachtungen auf in baden-württembergischen Kurorten und Heilbädern gelegenen Stellplätzen stellen die Reisemobilisten einen entscheidenden Wirtschaftsfaktor für die Kommunen dar, den es weiter zu nutzen und auszubauen gelte. 

Ergänzt wurde die Diskussion und Fragerunde beim Stellplatz-Gipfel um eine umfangreiche Ausstellung von Zubehörprodukten – von der Abwasserentsorgung über Kassensysteme bis hin zu Sanitäreinrichtungen. Dort konnten sich die Teilnehmer informieren und zur Einrichtung oder dem Ausbau eines Stellplatzes beraten lassen.

Neu am Donnerstag: Marina-Gipfel

Das Konzept des Stellplatz-Gipfels auf der CMT wird erstmals auch adaptiert auf die Einrichtung von Häfen und Anlegestellen in Kommunen am Wasser. Der Marina-Gipfel findet im Rahmen der Kreuzfahrt- und Schiffsreisen am Donnerstag, 16. Januar von 11 bis 14 Uhr im Kongress West statt.

back to overview

Photos of CMT

  • CMT 2020: PM 1

    CMT 2020: PM 1

    Andreas Braun, Geschäftsführer TMBWBILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Download as300dpi72dpi
  • CMT 2020: PM Nr. 50

    CMT 2020: PM Nr. 50

    von links: Guido von Vacano, Mitglied der Geschäftsleitung Messe Stuttgart Badenixe Birte Hautkapp, Rulantica / Europa-Park Richard Hilble, Gewinner Irina Hilble, Gewinnerin Maria Engemann, Managerin Vertrieb Europa-Park Roland Bleinroth, Geschäftsführer Messe StuttgartBILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Download as300dpi72dpi
  • CMT 2020: PM Nr. 50

    CMT 2020: PM Nr. 50

    von links: Guido von Vacano, Mitglied der Geschäftsleitung Messe Stuttgart Richard Hilble, Gewinner Irina Hilble, Gewinnerin Roland Bleinroth, Geschäftsführer Messe StuttgartBILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Download as300dpi72dpi
  • CMT 2020: PM Nr. 59

    CMT 2020: PM Nr. 59

    Roundtable mit den angemeldeten Clubs zum LebensraumprojektBILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Download as300dpi72dpi
  • CMT 2020: PM Nr.

    CMT 2020: PM Nr.

    Julia Marmulla (re.) mit Bloggerin Laura GehlhaarBILDNACHWEIS B-Plus-K / Xiomara Bender
    Download as300dpi72dpi