Die Standfläche muss so geplant werden, dass sowohl das Standpersonal als auch die Besucher den Mindestabstand von 1,5m einhalten können. Zudem müssen in den Hallen 4, 6, 7, 8 und 9 die Counter und Exponate um 50cm von der Stangrenze eingerückt werden. Außerdem müssen Besprechungsräume mit offenen Decken geplant werden. 

Nein, Sie können selbst entscheiden, ob Sie Plexiglasscheiben einsetzen möchten. Wenn Plexiglasscheiben eingesetzt werden und innerhalb des Standes zwischen verschiedenen Haushalten der Mindestabstand gewährt bleibt, so muss gegenüber den Besuchern im Beratungsgespräch keine Maske getragen werden.

Nein, es gibt keine definierte Maximalanzahl. Allerdings muss der Mindestabstand von 1,5m  gewährleistet werden können bzw. Kompensationsmaßnahmen ergriffen werden (z.B. Plexiglasscheiben). 

Ja, Sie können gerne weiterhin Prospekte, Werbemitteln und Giveaways auslegen und ausgeben. Diese müssen nicht eingeschweißt o.ä. werden.

Ja, bitte achten Sie allerdings darauf, dass das Gerät regelmäßig desinfiziert und gereinigt wird. 

Sie als Aussteller müssen die regelmäßige Reinigung sicherstellen, indem Sie entweder selbst reinigen oder die Reinigungsservices unter www.stuttgartmesseserviceportal.de buchen.

Ja, unter Einhaltung der 1,5m Abstandsregelung. 

Ja, unter Einhaltung der 1,5m Abstandsregelungen zwischen verschiedenen Haushalten und der Maskenpflicht.

Nein, es darf nur auf speziell ausgewiesenen Flächen seitens der Messe Stuttgart oder in separaten Bereichen auf den Ständen der Aussteller gegessen und getrunken werden. Hierbei muss gewährleistet sein, dass die Besucher den 1,5m Mindestabstand einhalten können. Die Bereiche müssen durch bauliche oder gestalterische Maßnahmen von den Gängen getrennt sein. 

Es darf nur auf speziell ausgewiesenen Flächen seitens der Messe Stuttgart oder in separaten Bereichen auf den Ständen der Aussteller gegessen und getrunken werden. Hierbei muss gewährleistet sein, dass die Besucher den 1,5m Mindestabstand einhalten können. Die Bereiche müssen durch bauliche oder gestalterische Maßnahmen von den Gängen getrennt sein. 

Generell ist die Ausgabe von Speisen an den Ständen erlaubt, aber das bedienende Standpersonal muss dabei einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Verpackte Getränke und Speisen sind zu bevorzugen, ansonsten muss ein Spuckschutz angebracht sein. Es ist keine Selbstbedienung erlaubt. Bitte beachten Sie, dass in den Gängen nicht gegessen oder getrunken werden darf.

Nein, die Vorabregistrierung der Besucher und Eingangs- und Ausgangskontrolle an den Drehkreuzen ist ausreichend. 

Ja, auf Nachfrage müssen Sie in der Lage sein, anzugeben, welches Standpersonal am jeweiligen Tag vor Ort war. Dies gilt auch für die Auf- und Abbau. 

Auf dem Messegelände gilt eine generelle Pflicht einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Wenn der Mindestabstand von 1,5m eingehalten werden kann, sind folgende Bereiche ausgenommen: Rothauspark, …. Rothauspark | speziell gekennzeichnete Ruhe- und Verweilflächen in den Hallen | Ausstellerstände in den Hallen

Ja, wenn der Mindestabstand von 1,50m eingehalten wird.

Nein, der Schutz durch die Plexiglasscheibe ist ausreichend. 

In den Hallen 4, 6, 7, 8 und 9 sind die Gänge 4m breit. Zudem bitte wir Sie sämtliche Counter und Exponate um 50cm von der Standgrenze einzurücken.                                                                                                                               In den restlichen Hallen sind die Gänge aufgrund der offeneren Standgestaltung der Caravaninghallen 3m breit.

Nein, die Besucher dürfen sich frei in den Hallen bewegen. Allerdings wird eine Laufrichtung mit Pfeilen am Boden gemäß des Straßenverkehrs aufgezeigt. 

Es gibt keine gesonderte Einlasskontrolle am Halleneingang, jedoch sind alle Hallen mit Kameras sowie geschultem Personal versehen, damit bei zu hohem Andrang in der Halle reagiert werden kann. 

Es dürfen sich maximal 20.000 Besucher gleichzeitig auf dem Messegelände aufhalten. Pro Tag wurde eine Maximalanzahl von 30.000 Besuchern definiert. 

Es werden pro Tag 20.000 Tagestickets und 10.000 Tickets mit einer Gültigkeit ab 14 Uhr verkauft. 

Es werden ausschließlich tagesdatierte Besuchertickets über unseren Onlineshop verkauft.

Nein, Besucher, die ein Tagesticket gekauft haben, können die Messe den ganzen Tag über besuchen. Es werden pro Tag 20.000 Tagestickets und 10.000 Tickets mit einer Gültigkeit ab 14 Uhr verkauft. 

Ja, diese müssen vorab online im Shop eingelöst werden. 

Ja, unter Einhaltung der Hygieneregeln können Rundgänge stattfinden. Dies bedeutet u.a., dass die Anzahl der Personen, die gleichzeitig an einem Rundgang teilnehmen dürfen, reduziert wird. 

Die Messe Stuttgart ist in diesem Fall verpflichtet, die Kontaktdaten der anwesenden Aussteller und Besucher an das Gesundheitsamt weiterzuleiten, sodass diese informiert werden können. 

Ja, bitte sprechen Sie uns gerne an, da eine Vorabgenehmigung eingeholt werden muss. 

In den Ladehöfen zwischen den Hallen sind neue Raucherzonen ausgewiesen. Die ausgewiesenen Raucherzonen in den äußeren Rundgängen dürfen nicht mehr genutzt werden.