Praxisnähe wird großgeschrieben

29.10.2019 - 11:32

Um den Schülerinnen und Schülern einen allumfassenden Einblick in die Abläufe eines Industrieunternehmens geben zu können und somit eine frühe Berufsorientierung zu fördern, haben die Staatliche Regelschule „Hans Settegast“, Bad Köstritz, und die Silbitz Group GmbH eine Kooperationsvereinbarung geschlossen.

Seit eineinhalb Jahren besteht zwischen der Köstritzer Regelschule und der Gießereigruppe mit Hauptsitz in Silbitz eine gelebte Partnerschaft. Nun wurde die Zusammenarbeit in Form einer Kooperationsvereinbarung festgehalten: „Wir freuen uns, die Regeschule „Hans Settegast“ nun auch ganz offiziell als Partner an unserer Seite zu haben. Wie bereits in den vergangenen Monaten, werden wir auch im laufenden und künftigen Schuljahren gemeinsame Projekte umsetzen“, so Ronny Keppler, Ausbildungsleiter der Silbitz Group GmbH.

Derzeit befinden sich bereits zwei Schüler der 9. Klasse im Schülerpraktikum in den Bereichen Instandhaltung und Qualitätssicherung der Gießerei in Silbitz. Weitere drei Schülerinnen und Schüler der Köstritzer Schule absolvieren im November ihre Schülerpraktika in der Gießerei.

„Wir haben bereits im Sommer mit zwei Schulklassen das Werk in Silbitz besucht. Unsere Schüler waren begeistert von der Führung und den persönlichen Berichten der Azubis der Silbitz Group. Diese Werksführung werden wir im nächsten Jahr auch wieder besuchen, so Maik Poser, Schulleiter der Regelschule „Hans Settegast“.

„Aus eben dieser Werksführung hat sich bereits ein Schülerpraktikum und eine anschließende Ferienarbeit in unserer Werkstoffprüfung ergeben – eine echte Erfolgsgeschichte also“, ergänzt Keppler.

Neben den Werksführungen planen die Schule und die Gießerei einen „Azubidialog“, bei dem die Auszubildenden ihren bisherigen Werdegang präsentieren und von Erfahrungen in ihrer Ausbildung berichten. Die Schülerinnen und Schüler können dann Fragen stellen, die sie vielleicht nicht an Lehrer oder Ausbilder adressieren würden.

Auch 2020 stehen bei der Silbitz Group wieder ca. 30 Ausbildungsplätze, unter anderem als Gießereimechaniker, Werkstoffprüfer und Zerspanungsmechaniker, zur Verfügung. „Wer sich für eine Ausbildung oder ein Studium bei der Silbitz Group interessiert, der kann sich auf unserer Webseite über die angebotenen Berufe informieren. Eine Anstellung als Werksstudent oder ein duales Studium an der Dualen Hochschule Gera ist möglich,“ so Ausbildungsleiter Ronny Keppler.

https://www.silbitz-group.com/

zurück zur Übersicht