CastForge 2020 auf Erfolgskurs

04.12.2019 - 09:30

Ausstellerzahl wächst auf über 250 / Rahmenprogramm bereichert Stuttgarter Fachmesse für Guss- und Schmiedeteile mit Bearbeitung

Die zweite Auflage der CastForge, die vom 16. bis 18. Juni 2020 auf der Messe Stuttgart stattfindet, ist bereits sieben Monate vor Start nahezu ausgebucht. Mehr als 250 internationale Aussteller werden an der Fachmesse für Guss- und Schmiedeteile mit Bearbeitung teilnehmen. Das entspricht einer Steigerung von 66 Prozent gegenüber der Premiere 2018 und einer Verdopplung der belegten Hallenfläche. Unter den vielen namhaften Ausstellern aus ganz Europa befinden sich nicht nur Erstaussteller wie Bertot, Bosch Rexroth, GF Casting Solutions, GK Forge Grelowski, San Grato, Schmidt + Clemens oder Schmiedetechnik Plettenberg, sondern auch Unternehmen wie beispielsweise die Fonderie Schlumberger, die bereits zur Premiere dabei waren und sich erneut für eine Beteiligung entschieden haben – und zwar mit deutlich vergrößerten Standflächen. Besuchern bietet dieser Ausstellerzuwachs einen noch umfassenderen Marktüberblick. Darüber hinaus können sie sich in Fachkonferenzen und Vorträgen über technische und strategische Aspekte des Einkaufs von Guss- und Schmiedeteilen informieren.

„Wir freuen uns über den enormen Zuspruch, den die CastForge erfährt“, sagt Gunnar Mey, Abteilungsleiter Industrie der Messe Stuttgart, und kündigt an: „Trotz der wirtschaftlich nicht einfachen Zeiten spüren wir viel Begeisterung bei den Ausstellern für die Messe. Wir sind optimistisch, zusammen mit der Branche eines der größten Einkaufs-Events für Guss- und Schmiedeteile auf die Beine zu stellen.“

Überzeugte Neuaussteller

Die hohe Spezialisierung der Fachmesse mit ihrem Fokus auf Guss- und Schmiedeteile mit Bearbeitung ist eines der tragenden Argumente, warum viele Unternehmen auf der CastForge 2020 ausstellen. Norbert Pomplun, Key Account Manager Off-Highway bei GF Casting Solutions AG, erläutert: „Der Besuch der CastForge 2018 hat uns positiv überrascht. Die Kombination aus namhaften Ausstellern und das qualifizierte Fachpublikum haben uns vom Konzept der Messe überzeugt.“ Weil der Fokus richtig gelegt worden sei und die Messe genau das richtige Publikum anziehe, habe sich GF Casting Solutions entschieden, 2020 in Stuttgart dabei zu sein.

Maria Gabriella Bertot, Quality Assurance Manager bei Bertot S.p.A., Italien, bestätigt: „Die CastForge ist in diesem Sektor am repräsentativsten, denn keine andere Messe deckt diesen Sektor so spezifisch ab. Sie ist eine hervorragende Bühne für unsere Produkte und Dienstleistungen sowie unser Unternehmen. Wir sind uns sicher, dass wir hier unser Portfolio zielgerichtet vorstellen, unseren Kundenstamm erweitern und effizient netzwerken können.“

Vergrößerte Präsentationen

Darüber hinaus ist die hohe Spezialisierung der CastForge ein wesentlicher Grund dafür, dass Aussteller, die bei der Premiere dabei waren, im nächsten Jahr wiederkommen – und sich flächenmäßig vergrößern wollen. Die Fonderie Schlumberger aus Frankreich beispielsweise verdreifacht nahezu ihre Fläche. „Wir bringen die Groupe Mecanique 2L und RFPM als unsere Partner mit“, kündigt David Vermelle, President der Forderie Schlumberger, an und ergänzt: „In Stuttgart erreichen wir die perfekte Zielgruppe, denn die CastForge ist die einzige Messe in Europa, die sich Gussteilen widmet. Kunden wollen Lieferanten treffen und finden. Die CastForge ist der beste Weg, mit vielen verschiedenen Einkäufern zu diesem Thema in Kontakt zu kommen.“

Erstmalig mit Rahmenprogramm

Der Bedeutung der Messe entsprechend können sich die Fachbesucher der CastForge 2020 zudem auf ein fachlich hochwertiges und abwechslungsreiches Rahmenprogramm freuen. Gunnar Mey gibt einen Ausblick: „Das Projektteam erarbeitet aktuell gemeinsam mit verschiedenen Verbänden und Institutionen ein passendes dreitägiges Rahmenprogramm. Es wird unter anderem eine Bühne mit Fachvorträgen in der Messehalle geben. Dazu finden begleitend im Internationales Congresscenter Stuttgart ICS Workshops, Seminare und Konferenzen statt, sodass die CastForge für Besucher eine noch attraktivere Veranstaltung rund um Guss- und Schmiedeteile mit Bearbeitung wird. Unter anderem wird das Eisenguss-Forum der VDG Akademie parallel zur CastForge stattfinden.“ Details zum Rahmenprogramm werden im kommenden Februar veröffentlicht werden.

Über die CastForge

Als Fachmesse legt die CastForge ihren Fokus auf Guss- und Schmiedeteile und deren Bearbeitung. Vom 16. bis 18. Juni 2020 trifft sich die Branche auf dem Stuttgarter Messegelände, um ihr Leistungsspektrum zu präsentieren. Internationale Hersteller von Guss- und Schmiedeteilen sowie hoch spezialisierte Bearbeiter präsentieren sich den industriellen Einkäufern aus dem Maschinen- und Anlagenbau, der Antriebstechnik, der Pumpen- und Hydraulikindustrie und dem Nutzfahrzeugbau. Ergänzt wird das Informationsangebot für die Besucher der CastForge durch weitere, parallel stattfindende Branchenmessen: die Global Automotive Components and Suppliers Expo, die Engine Expo, die Automotive Interiors Expo, die Automotive Testing Expo, die Surface Technology Germany und die LASYS – Internationale Fachmesse für Laser-Materialbearbeitung.

Weitere Informationen unter www.castforge.de

Die Textdatei, Messefotos der CastForge und Messelogos im Internet unter: www.castforge.de/presse

Follow us: www.twitter.com/castforge

Bildunterschriften:

Castforge-2020-PM-04_auf-Erfolgskurs_1: Die CastForge 2020 ist nahezu ausgebucht. Hier erhalten Besucher einen umfassenden Marktüberblick und behalten den Durchblick. Bildnachweis: MESSE STUTTGART

Castforge-2020-PM-04_auf-Erfolgskurs_2: Vom 16. bis 18. Juni 2020 findet in Stuttgart zum zweiten Mal die CastForge - Fachmesse für Guss- und Schmiedeteile mit Bearbeitung statt. Bereits sieben Monate vor Messebeginn sind nahezu alle Ausstellungsflächen belegt. Bildnachweis: MESSE STUTTGART

Castforge-2020-PM-04_auf-Erfolgskurs_3: Mehr als 250 internationale Aussteller werden an der Fachmesse für Guss- und Schmiedeteile mit Bearbeitung teilnehmen. Das entspricht einer Steigerung von 66 Prozent gegenüber 2018 und einer Verdopplung der belegten Hallenfläche. Bildnachweis: MESSE STUTTGART

Alle Medien als .zip herunterladenzurück zur Übersicht