Heiß auf die Neuauflage

07.04.2019 - 22:00

CastForge Premiere überzeugte Aussteller und Besucher: 2020 folgt die Fortsetzung

Vom 16. bis 18. Juni 2020 geht die CastForge in Stuttgart in die Fortsetzung. Der klare Fokus auf Guss- und Schmiedeteile und deren Bearbeitung hat bei der Premiere der Fachmesse im vergangenen Jahr alle überzeugt. "Die 153 Aussteller aus 18 Ländern zeigten sich begeistert, dass sie mit der CastForge erstmals über eine eigene Plattform verfügten, auf der sie die gesamte Wertschöpfungskette abbilden konnten", so Gunnar Mey, Abteilungsleiter Industriemessen bei der Messe Stuttgart. "Auch 2020 werden wir Einkäufern, Entwicklern und Konstrukteuren die Möglichkeit bieten, schnell, effizient und bedarfsspezifisch hochwertige und einbaufertige Guss- und Schmiedeteile sowie spezialisierte Bearbeiter zu finden", so Mey weiter.

Erweitertes Leistungsportfolio der CastForge

Zur CastForge 2020 werden auch zahlreiche neue Aussteller ihr Leistungsportfolio präsentieren. "Zur Premiere der CastForge waren wir als Besucher vor Ort und konnten uns selbst ein Bild vom Messekonzept machen", erklärt Carmelo Maffia, Head of Customer Focus Team Industry bei der Leiber Group. Der kompakte Überblick, den die Fachmesse für Guss- und Schmiedeteile bietet, nennt das Unternehmen als einen Grund für die Messeteilnahme 2020. "Die Gespräche mit den Ausstellern vor Ort haben uns schlussendlich überzeugt, dass wir hier in Stuttgart unsere innovativen Lösungen für den Leichtbau vorstellen wollen", ergänzt Maffia.

Für Franz Böllinger, Managing Director bei der Böllinger Group mit Firmensitz in der Nähe von Heilbronn ist die CastForge nahezu ein Heimspiel und damit auch ein Pflichtspiel. "Als Hersteller von Prototypenteilen und Niedrigvolumenserien im Bereich Antriebstechnik für die Automobilindustrie sind unsere Kompetenzen derzeit stark gefragt", erklärt Böllinger. „Auf der CastForge werden wir die komplette Prozesskette beginnend mit dem Engineering über das additive Manufacturing, den Leichtmetallguss im Aluminium-Sandguss-Verfahren und die abschließende High Performance Production bzw. Bearbeitungstechnik abbilden", ergänzt Böllinger. Neben Lösungen für den klassischen Verbrennungsmotor setzt das Unternehmen auch auf neue alternative Antriebstechniken.

Zahlreiche Aussteller, die schon bei der Premiere dabei waren, hat das Konzept überzeugt und werden 2020 wieder vor Ort sein, das bestätigt auch Thomas Laue, Leiter Verkauf bei der Gießerei Heunisch GmbH: "Die Geburt der CastForge war für uns ein echter Glücksfall. Alle Erwartungen an die Erstveranstaltung der expliziten Fachmesse für unsere Produkte wurden komplett übertroffen, sodass die Teilnahme an der Folgeveranstaltung für die Gießerei HEUNISCH eine Selbstverständlichkeit darstellt. Die perfekt organisierte CastForge ist eine sehr gute Plattform, um dem internationalen Fachpublikum einen Überblick über unser breites Fertigungsspektrum zu verschaffen, neue Kunden zu akquirieren und laufende Geschäftsbeziehungen mit unseren Partnern zu festigen".

Auf der CastForge trifft sich die Branche. Hersteller von Guss- und Schmiedeteilen sowie hoch spezialisierte Bearbeiter präsentieren sich den industriellen Einkäufern aus dem Maschinen- und Anlagenbau, der Antriebstechnik, der Pumpen- und Hydraulikindustrie und dem Nutzfahrzeugbau.

Die Anmeldephase für die CastForge 2020 ist bereits gestartet unter www.castforge.de/aussteller-werden finden Interessenten alle wichtigen Informationen.

Interessententreffen zur CastForge

Die ersten Interessententreffen bei der Messe Stuttgart und ein weiterer Termin beim Industrieverband Svaz Slevaren in Brünn/Tschechien wurden sehr gut besucht. Den rund 20 Teilnehmern wurden der Messestandort Stuttgart und die CastForge vorgestellt und im Anschluss zur offenen Diskussion eingeladen. "Der direkte Austausch mit der Branche ist unser Erfolgsgeheimnis, um die Castforge an den Bedürfnissen der Gießereien, Schmieden und der Bearbeiter auszurichten", erklärt Mey. Gemeinsam mit potenziellen Ausstellern diskutiert da Projektteam dort offen über Schwerpunktthemen, mögliche Rahmenprogramm-Punkte, Zielgruppen und vieles mehr. "So erhalten wir wertvollen Input für unsere Arbeit und werden zum echten Partner für die Branche", ergänzt Mey.

Das nächste CastForge-Interessententreffen findet am 22. Mai, von 11 bis 14 Uhr, parallel zur Werkzeug-, Modell- und Formenbau-Messe Moulding Expo in Stuttgart statt.

Über die CastForge

Als Fachmesse legt die CastForge ihren Fokus auf Guss- und Schmiedeteile und deren Bearbeitung. Vom 16. bis 18. Juni 2020 trifft sich die Branche auf dem Stuttgarter Messegelände, um ihr Leistungsspektrum zu präsentieren. Internationale Hersteller von Guss- und Schmiedeteilen sowie hoch spezialisierte Bearbeiter präsentieren sich den industriellen Einkäufern aus dem Maschinen- und Anlagenbau, der Antriebstechnik, der Pumpen- und Hydraulikindustrie und dem Nutzfahrzeugbau. Ergänzt wird das Informationsangebot für die Besucher der CastForge durch weitere, parallel stattfindende Branchenmessen: die Global Automotive Components and Suppliers Expo, die Engine Expo, die Automotive Interiors Expo, die Automotive Testing Expo, die Surface Technology Germany und die LASYS – Internationale Fachmesse für Laser-Materialbearbeitung.

Weitere Informationen unter www.castforge.de

Die Textdatei, Messefotos der CastForge und Messelogos können Sie im Internet herunterladen unter:
www.castforge.de/presse

Bildmaterial:

CF20_PM01_Heiss_auf_die_Neuauflage_1: Die CastForge – Fachmesse für Guss- und Schmiedeteile mit Bearbeitung – geht nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr 2020 in die starke Fortsetzung-
CF20_PM01_Heiss_auf_die_Neuauflage_2: Vom 16. bis 18. Juni 2020 treffen sich dann Angebot und Nachfrage für hochwertige und einbaufertige Guss- und Schmiedeteile sowie deren Bearbeitung in Stuttgart.
CF20_PM01_Heiss_auf_die_Neuauflage_3: Die CastForge zeigt die Wertschöpfungskette vom Guss- oder Schmiederohling über die maschinelle Bearbeitung bis hin zum finalen Bauteil. (Hauptbild)
CF20_PM01_Heiss_auf_die_Neuauflage_4: Ob wenige Gramm oder mehrere Tonnen schwer: Bei der CastForge stehen individuelle Aufgabenstellungen im Mittelpunkt.
CF20_PM01_Heiss_auf_die_Neuauflage_5: Die CastForge bringt die Messe Stuttgart auch 2020 zum Glühen.
CF20_PM01_Heiss_auf_die_Neuauflage_6: Die CastForge schließt die Lücke in der Messelandschaft
CF20_PM01_Heiss_auf_die_Neuauflage_7: Die Branche zeigt ihr gesamtes Leistungsspektrum auf der Messe Stuttgart.
CF20_PM01_Heiss_auf_die_Neuauflage_Gunnar-Mey: Die CastForge hat Aussteller sowie Besucher überzeugt und geht 2020 in die starke Fortsetzung.

Download all media as .zipback to overview