Europameisterschaft der böhmisch-mährischen Blasmusik 2023

Die 22. Europameisterschaft der böhmisch-mährischen Blasmusik findet 2023 im Rahmen der BRAWO in Stuttgart statt. Seit dem Jahr 2000 wird die EM durch die Confédération Internationale des Sociétés Musicales (CISM), dem internationalen Musikbund, initiiert und fand bisher u.a. auch in Österreich, Schweiz, Slowakei, Niederlande, Tschechien und Italien statt. Die Bewertung wird von drei von der CISM anerkannten Juroren durchgeführt. Hierbei treten Orchester und Kapellen in drei unterschiedlichen Gruppierungen an:

  • Kleingruppen von 6–11 Spieler
  • Gruppen von 12–25 Spieler
  • Blasmusikkapellen ab 26 Spieler

Die Bewertung erfolgt in 4 Leistungsstufen:

  • Höchststufe („H“)
  • Oberstufe („O“)
  • Mittelstufe („M“)
  • Unterstufe („U“)

Der Europameistertitel kann in jeder Leistungsstufe vergeben werden. Dazu müssen jedoch mindestens 92 Punkte in der Höchststufe, 91 Punkte in der Oberstufe und 90 Punkte in der Mittel- und Unterstufe erreicht werden. Neben dem ca. 30 minütigen Wettbewerbsbeitrag geben die Teilnehmerorchester im Anschluss ein einstündiges Konzert im Rahmen der Blasorchester-Messe BRAWO.

Hier findet ihr die Liste der Pflicht- und Pflichtwahlstücke (PDF, 136 KB) sowie die der Selbstwahlstücke (PDF, 216 KB).

Juroren

Gottfried Reisegger

Franz Watz

Ernst Hutter

Vorläufiges Programm

Freitag, 24. November

Samstag, 25. November

Sonntag, 26. November

Eröffnungsakt im Rahmen der BRAWO, Beginn des Wettbewerbs

Wettbewerb

Siegerehrung

Teilnahmebedingungen

Anzahl Gruppen: max. 20 Gruppierungen erlaubt

Startgeld pro teilnehmendes Orchester: 200 €

Anmeldeschluss: spät. 17. Juni 2023 (vorbehaltlich des Erreichens der maximalen Teilnehmerzahl); Rückmeldung bezüglich der Anmeldung erhalten die Gruppen bis zum 01. Juli 2023