Die Messe Stuttgart beobachtet die aktuelle Lage im Zusammenhang mit Covid-19 (Coronavirus SARS-CoV-2) sehr genau. Wir stehen dazu im engen Kontakt mit den zuständigen Behörden des Landes Baden-Württemberg und berücksichtigen deren Vorgaben und Empfehlungen zur Durchführung von Veranstaltungen. Die Sicherheit, die Gesundheit und das Wohlbefinden aller Menschen, die zu uns kommen, sind unser Hauptaugenmerk und haben oberste Priorität.

Derzeitige Stufe: Alarmstufe II (Stand: 24. November)

Seit dem 24. November gilt in Baden-Württemberg eine neue Corona-Verordnung. Die Umsetzung und gewissenhafte Einhaltung der zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltenden Schutz- und Hygieneregeln auf dem Messegelände obliegt bei Eigenveranstaltungen der Landesmesse Stuttgart GmbH und bei Gastveranstaltungen der veranstaltenden Person. Diese Anforderungen gelten ergänzend zu unseren „Technischen Richtlinien (PDF, 365 KB)“.

Laut aktueller Corona-Verordnung gilt für BesucherInnen die Alarmstufe II (2G). Eventuelle tagesaktuelle Änderungen der Stufe verkündet der Landkreis.
 

FAQ für BesucherInnen

Derzeit befinden wir uns landesweit in der sogenannten Alarmstufe II. Es gilt die 2G-Regel. Auch bei uns auf dem Gelände.

Schülerinnen und Schüler, die an den regelmäßigen Testungen der Schulen teilnehmen, sind von der Testpflicht ausgenommen. Der Nachweis erfolgt hier im Zweifel durch ein entsprechendes Ausweisdokument wie etwa durch den Kinderreisepass oder Schülerausweis.

Nein. Als geimpfte oder genese Person bedarf es keinen Testnachweis. Sie benötigen lediglich den Nachweis, dass Sie geimpft oder genesen sind.

Für schwangere Personen gilt die 3G-Regel. Bei nicht geimpften oder genesenen schwangeren Personen reicht ein negativer Antigen-Schnelltest auch in der Alarmstufe II aus. Der Nachweis erfolgt über den Mutterpass.