Leichtbau im Fokus – Delegation besucht MAPAL-Messestand

25.09.2018 - 11:52

Im Rahmen ihres „Leichtbautags“ auf der AMB in Stuttgart besuchte die Landesagentur für Leichtbau Baden-Württemberg mit einer Delegation den MAPAL-Messestand.

„Uns hat es besonders gefreut, dass die 16-köpfige Delegation bei uns zu Gast war“, sagt Andreas Enzenbach, Vice President Marketing and Product Management, der den Experten Einblicke in die Leichtbauwelt bei MAPAL gab. Der Hersteller von Präzisionswerkzeugen war auf der AMB mit einem mehr als 300 Quadratmeter großen Messestand vertreten und präsentierte Neuheiten aus allen Produktbereichen.

Leichte Werkzeuge und Werkzeuge für leichte Werkstoffe

MAPAL hat sich in den vergangenen Jahren intensiv mit dem Thema Leichtbau beschäftigt und entsprechende Fertigungs- und Bearbeitungslösungen entwickelt. Diese stellte Enzenbach den Teilnehmern des Leichtbautages vor. So nutzt MAPAL zum einen die additive Fertigung für die Produktion gewichtsoptimierter Werkzeuge, zum anderen bietet das Unternehmen passende Werkzeuge für die Bearbeitung von Leichtbauwerkstoffen, beispielsweise carbonfaserverstärkte Kunststoffe (CFK).

Auf besonderes Interesse bei den Besuchern stießen die Lösungen, die MAPAL für die Bearbeitung von Komponenten für elektrisch angetriebene Fahrzeuge anbietet. Denn dort spielt der Leichtbau eine besondere Rolle. „Vor allem bei der Bearbeitung großer Durchmesser, wie sie beispielsweise für die Statorbohrung erforderlich ist, sind gewichtsarme Werkzeuge gefragt“, erklärt Enzenbach. Neben der additiven Fertigung setzt MAPAL hier auf Schweißkonstruktionen, um Werkzeuge möglichst leicht zu gestalten und damit das maximal zulässige Werkzeuggewicht einzuhalten.

https://www.mapal.com

zurück zur Übersicht