Boehlerit erweitert 3D-Frässystem

03.12.2019 - 16:20

Die Paul Horn GmbH präsentiert die Boehlerit Systemerweiterung zum 3D-Fräsen für den Werkzeug- und Formenbau. Die Systeme ISO 00P, RHOMBItec, BALLtec und TORROtec bieten die Abdeckung aller relevanten Bearbeitungen für das Marktsegment 3D-Fräsen.

Das System ISO 00P ist ein universell einsetzbares Werkzeugsystem für den allgemeinen Maschinenbau und den Formenbau. Die neutrale Einbaulage der Schneidplatten im Trägerwerkzeug sorgt für eine hohe Konturgenauigkeit. Trotz der neutralen Lage ermöglicht die Schneidengeometrie einen weichen Schnitt. Mit dem System RHOMBItec zeigt Boehlerit ein universell einsetzbares Schlichtwerkzeug für alle gängigen Werkstoffe und Anwendungen. Die Wendeschneidplatten weisen eine hohe Fertigungspräzision und hohe Standzeiten auf. Die axiale und radiale Wiper-Geometrie sorgt für eine hohe Produktivität, hohe Oberflächengüten und vibrationsfreies Schlichten auch bei großen Schnitttiefen.

Die Frässysteme BALLtec und TORROtec sind multifunktionale Werkzeuge für eine hohe Produktivität. Das System ermöglicht die Einsparung von Trägerwerkzeugen, da die Kugelkopierwerkzeuge für Semifinish- und die Finishbearbeitung geeignet sind. Des Weiteren bietet Boehlerit eine hohe Variantenvielfalt bei der Auswahl von Wendeschneidplatten und Trägerwerkzeugen. Der Vollhartmetallschaft mit aufgelöteten Plattensitz sorgt für eine hohe Schwingungsdämpfung und daraus resultierende hohe Oberflächenqualitäten am Werkstück. Die Verwendung von Ultrafeinkorn-Hartmetallen bei den Schneidplatten stellt die hohe Verschleißbeständigkeit bei gleichzeitig hoher Bruchbeständigkeit sicher was die Prozesssicherheit erhöht. Alle Varianten sind mit einer inneren Kühlmittelzufuhr ausgestattet.

https://www.phorn.de/

zurück zur Übersicht