Nutzungsbedingungen für Pressematerial der Messe Stuttgart

Sämtliche Bilder dürfen ausschließlich von Verlagen und Journalisten zu redaktionellen Zwecken im Rahmen der Berichterstattung über die Messe Stuttgart, ihre Tochtergesellschaften und deren Veranstaltungen, einschließlich Gastveranstaltungen und Kongressen, auf dem Gelände der Messe Stuttgart verwendet werden. Jede anderweitige Verwendung (für Werbezwecke) ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung der Messe Stuttgart zulässig (einzuholen unter presse(at)messe-stuttgart.de). Eine Verfremdung oder sonstige Abänderung der Bilder ist unzulässig. Als Quelle ist anzugeben „Foto: Messe Stuttgart“.

Wir bitten um Übermittlung eines Belegexemplars bzw. eines Links zu einer Veröffentlichung an: Landesmesse Stuttgart GmbH, Messepiazza 1, 70629 Stuttgart, presse(at)messe-stuttgart.de.

Wirtschaftliches Aufbohren von Turbolader, Caliper & Co. mit neuen Schneidstoffen

28.02.2018 - 09:36

MAPAL stellt eine neue Schneidstoffserie für ISO-Wendeschneidplatten sowie „press-to-size“ Schneiden zum Aufbohren von Stahl, rostfreiem Stahl und hitzebeständigem Stahlguss, wie er beispielsweise bei Turboladern zum Einsatz kommt, vor.

Mit Kombinationswerkzeugen und den neuen ISO-Wendeschneidplatten erreichen Anwender eine Steigerung der Wirtschaftlichkeit. Die Cost-per-Part sinken deutlich. Für die neuen ISO-Wendeschneidplatten wurden nicht nur die optimalen Beschichtungen in der eigenen Beschichtungsanlage entwickelt, sondern auch das Hartmetallsubstrat der Schneiden sowie die Kantenverrundung für die Bearbeitungen optimiert. Je nach vorherrschenden Rahmenbedingungen, wie Werkstoff, Stabilität der Maschine, Kühlmittel- und Aufspannsituation sowie eventueller Schnittunterbrechungen kann zwischen PVD- und CVD-beschichteten Schneidstoffen gewählt werden. Diese variieren hinsichtlich der Zähigkeit des verwendeten Hartmetallsubstrats. Die CVD-beschichteten ISO-Wendeschneidplatten sind der Standard für alle Aufbohrbearbeitungen und überzeugen durch hohe Verschleißfestigkeit. Sie bieten das Potenzial für eine wesentliche Steigerung der Schnittgeschwindigkeit und Produktivität auch bei der Trockenbearbeitung. Für extrem schwierige Rahmenbedingungen wie einem unterbrochenen Schnitt oder instabilen Maschinenverhältnissen stehen die PVD-beschichteten Schneidstoffe zur Verfügung. Denn diese haben ein besonders ausgewogenes Verhältnis zwischen Verschleißfestigkeit und Zähigkeit und garantieren dadurch eine prozesssichere Bearbeitung. Die neuen ISO-Wendeschneidplatten vervollständigen das Programm. Bereits im vergangenen Jahr hatte MAPAL die neue Schneidstoffserie zum Aufbohren von Guss präsentiert.

Sowohl in der Guss- als auch in der Stahlbearbeitung werden beim Aufbohren mit den neuen ISO-Wendeschneidplatten deutlich bessere Ergebnisse erreicht als mit den zuvor eingesetzten. Während in der Gussbearbeitung je nach Anwendungsfall bis zu 100 Prozent Steigerung der Standzeit durch die neue Schneidstoffserie möglich sind, werden bei der Stahl- bzw. Turboladerbearbeitung im Mittel 50 Prozent mehr erreicht. Damit sinken die Cost-per-Part in der Fertigung.

Neben den Sonder- und Standard-ISO-Wendeschneidplatten bietet MAPAL auch die neu entwickelten, tangentialen, „press-to-size“ ISO-Wendeschneidplatten mit der Schneidstoffserie an. Diese sind die kostengünstige und damit optimale Ergänzung zu den hochpräzisen geschliffenen Schneiden und kommen bei Anwendungen mit größeren zulässigen Toleranzen, wie dies bei Vorbearbeitungen der Fall ist, zum Einsatz. Damit stehen ISO-Wendeschneidplatten mit dem entsprechenden Schneidstoff zum Aufbohren von Guss, Stahl und rostfreiem Stahl für jede Anforderung bezüglich Genauigkeit sowie Kosten und damit zur wirtschaftlichen Bearbeitung zur Verfügung.

www.mapal.com

zurück zur Übersicht

Wirtschaftliches Aufbohren von Turbolader, Caliper & Co. mit neuen Schneidstoffen

28.02.2018 - 09:36

MAPAL stellt eine neue Schneidstoffserie für ISO-Wendeschneidplatten sowie „press-to-size“ Schneiden zum Aufbohren von Stahl, rostfreiem Stahl und hitzebeständigem Stahlguss, wie er beispielsweise bei Turboladern zum Einsatz kommt, vor.

Mit Kombinationswerkzeugen und den neuen ISO-Wendeschneidplatten erreichen Anwender eine Steigerung der Wirtschaftlichkeit. Die Cost-per-Part sinken deutlich. Für die neuen ISO-Wendeschneidplatten wurden nicht nur die optimalen Beschichtungen in der eigenen Beschichtungsanlage entwickelt, sondern auch das Hartmetallsubstrat der Schneiden sowie die Kantenverrundung für die Bearbeitungen optimiert. Je nach vorherrschenden Rahmenbedingungen, wie Werkstoff, Stabilität der Maschine, Kühlmittel- und Aufspannsituation sowie eventueller Schnittunterbrechungen kann zwischen PVD- und CVD-beschichteten Schneidstoffen gewählt werden. Diese variieren hinsichtlich der Zähigkeit des verwendeten Hartmetallsubstrats. Die CVD-beschichteten ISO-Wendeschneidplatten sind der Standard für alle Aufbohrbearbeitungen und überzeugen durch hohe Verschleißfestigkeit. Sie bieten das Potenzial für eine wesentliche Steigerung der Schnittgeschwindigkeit und Produktivität auch bei der Trockenbearbeitung. Für extrem schwierige Rahmenbedingungen wie einem unterbrochenen Schnitt oder instabilen Maschinenverhältnissen stehen die PVD-beschichteten Schneidstoffe zur Verfügung. Denn diese haben ein besonders ausgewogenes Verhältnis zwischen Verschleißfestigkeit und Zähigkeit und garantieren dadurch eine prozesssichere Bearbeitung. Die neuen ISO-Wendeschneidplatten vervollständigen das Programm. Bereits im vergangenen Jahr hatte MAPAL die neue Schneidstoffserie zum Aufbohren von Guss präsentiert.

Sowohl in der Guss- als auch in der Stahlbearbeitung werden beim Aufbohren mit den neuen ISO-Wendeschneidplatten deutlich bessere Ergebnisse erreicht als mit den zuvor eingesetzten. Während in der Gussbearbeitung je nach Anwendungsfall bis zu 100 Prozent Steigerung der Standzeit durch die neue Schneidstoffserie möglich sind, werden bei der Stahl- bzw. Turboladerbearbeitung im Mittel 50 Prozent mehr erreicht. Damit sinken die Cost-per-Part in der Fertigung.

Neben den Sonder- und Standard-ISO-Wendeschneidplatten bietet MAPAL auch die neu entwickelten, tangentialen, „press-to-size“ ISO-Wendeschneidplatten mit der Schneidstoffserie an. Diese sind die kostengünstige und damit optimale Ergänzung zu den hochpräzisen geschliffenen Schneiden und kommen bei Anwendungen mit größeren zulässigen Toleranzen, wie dies bei Vorbearbeitungen der Fall ist, zum Einsatz. Damit stehen ISO-Wendeschneidplatten mit dem entsprechenden Schneidstoff zum Aufbohren von Guss, Stahl und rostfreiem Stahl für jede Anforderung bezüglich Genauigkeit sowie Kosten und damit zur wirtschaftlichen Bearbeitung zur Verfügung.

www.mapal.com

zurück zur Übersicht

Fotos der AMB

  • AMB_2020_PM01

    AMB_2020_PM01

    Zur AMB 2020 werden rund 90.000 internationale Fachbesucher und 1.500 Aussteller auf dem Stuttgarter Messegelände erwartet.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • AMB_2020_PM01

    AMB_2020_PM01

    Vom 15. bis 19. September 2020 schlägt das Herz der Metallbearbeitung bereits zum 20. Mal in Stuttgart. (Hauptbild)BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • AMB_2020_PM01

    AMB_2020_PM01

    Die Aussteller der AMB zeigen Lösungsansätze und Konzepte für die Produktion von morgen.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • AMB_2020_PM01

    AMB_2020_PM01

    Auf einer Fläche von mehr als 120.000 Bruttoquadratmetern stehen dann Innovationen und Weiterentwicklungen in der Metallbe- und verarbeitung im Fokus.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • AMB_2020_PM01

    AMB_2020_PM01

    Aktuelle Themen der AMB 2020 werden unter anderem die Digitalisierung in der Fertigung, Additiv Manufacturing in der Metallbearbeitung oder die Weiterentwicklungen in der e-Mobilität sein.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • AMB_2020_PM01

    AMB_2020_PM01

    2018 hat die AMB Bestmarken aufgestellt. Noch nie konnte so viel Ausstellungsfläche belegt werden und kamen so viele Aussteller und Besucher auf das Messegelände. AMB20_PM01_AMB_feiert_Jubilaeum_7: Die AMB – Internationale Ausstellung für Metallbearbeitung präsentiert spanende und abtragende Werkzeugmaschinen, Präzisionswerkzeuge, Messtechnik und Qualitätssicherung, Roboter, Werkstück- und Werkzeughandhabungstechnik, Industrial Software & Engineering, Bauteile, Baugruppen und Zubehör.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • AMB_2020_PM01

    AMB_2020_PM01

    Die AMB – Internationale Ausstellung für Metallbearbeitung präsentiert spanende und abtragende Werkzeugmaschinen, Präzisionswerkzeuge, Messtechnik und Qualitätssicherung, Roboter, Werkstück- und Werkzeughandhabungstechnik, Industrial Software & Engineering, Bauteile, Baugruppen und Zubehör.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • AMB_2020_PM01

    AMB_2020_PM01

    Für die AMB 2020 erwartet der Messe-Chef erneut die volle Geländebelegung.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • AMB_2020_PM02

    AMB_2020_PM02

    Die Anmeldephase für die AMB 2020 ist beendet. Das Projektteam prüft jetzt die Anmeldungen und erarbeitet die ersten Platzierungsvorschläge.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • AMB_2020_PM02

    AMB_2020_PM02

    Auch die 20. AMB, die vom 15. bis 19. September 2020 auf der Messe Stuttgart stattfindet, wird wieder restlos ausgebucht und das gesamte Messegelände belegt sein.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • AMB_2020_PM02

    AMB_2020_PM02

    Dann präsentieren an fünf Messetagen alle namhaften Aussteller ihre Innovationen und Weiterentwicklungen für die metallbe- und verarbeitende Industrie.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • AMB_2020_PM02

    AMB_2020_PM02

    Rund 90.000 internationale Fachbesucher und 1.500 Aussteller werden zur AMB 2020 auf dem Stuttgarter Messegelände erwartet.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • AMB 2020

    AMB 2020

    Fachmessen wie die AMB – 15. bis 19. September 2020 – bieten die optimale Plattform, um sich gerade in konjunkturell schwächeren Zeiten, für die Zukunft gut aufzustellen.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • AMB 2020

    AMB 2020

    Die Aussteller der AMB zeigen welche Innovationen und Weiterentwicklungen die metallbe- und verarbeitende Industrie bei anstehenden strategischen Entscheidungen unterstützen können.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • AMB 2020

    AMB 2020

    Rund 90.000 internationale Fachbesucher und 1.500 Aussteller werden zur AMB 2020 auf dem Stuttgarter Messegelände erwartet.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • AMB 2020: PM Nr. 4

    AMB 2020: PM Nr. 4

    Zur AMB 2020 werden Aussteller und Besucher auch über Ressourcenschonung und die Nachhaltigkeit von Produkten diskutieren.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • AMB 2020: PM Nr. 4

    AMB 2020: PM Nr. 4

    AMB als Wegweiser: Ob Digitalisierung in der Produktion, Ressourcenschonung oder Nachhaltigkeit auf der AMB 2020 stellen internationale Aussteller ihre Lösungen vor.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • AMB 2020: PM Nr. 4

    AMB 2020: PM Nr. 4

    Die Gewindetechnologie Emuge Punch Tap schont Ressourcen in der Serienfertigung. Sie ermöglicht bis zu 75% Zeiteinsparung und ist für Minimalmengenschmierung ausgelegt.BILDNACHWEIS EMUGE-FRANKEN
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • AMB 2020: PM Nr. 4

    AMB 2020: PM Nr. 4

    Mit der patentierten Schneidengeometrie erzeugen Franken Cut&Form Fräser bei der Schlichtbearbeitung polierte Oberflächen mit Rauheitskennzahlen von N1 bis N3.BILDNACHWEIS EMUGE-FRANKEN
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • AMB 2020: PM Nr. 4

    AMB 2020: PM Nr. 4

    Der Franken Kreissegmentfräser bieten mit ihren großen Radien im schneidenden Bereich signifikante Vorteile für Oberflächengüte als auch Bearbeitungszeit.BILDNACHWEIS EMUGE-FRANKEN
    Herunterladen in300dpi72dpi
  • AMB 2020: PM Nr. 4

    AMB 2020: PM Nr. 4

    Kein Ort ist frei von Rassismus / Die didacta – die Bildungsmesse thematisiert Diskriminierung an SchulenBILDNACHWEIS Hainbuch
    Herunterladen in300dpi72dpi