23.04.2020 - 12:21

VOLLMER startet Fullliner-Kampagne

Dreimal die Eins zum 111-jährigen Jubiläum und dreimal das „L“ von Fullliner stehen symbolisch für die drei Technologien Schleifen, Erodieren und Lasern. Spielerisch und einprägsam nutzt VOLLMER für seine Kampagne Wortschöpfungen wie „SchneLLLer“, „KraftvoLLL“ oder „ALLLe Optionen“.

Das bisherige Duo aus Schleif- und Erodiermaschinen komplettiert die Lasermaschine VLaser 270 zum Trio. Zudem bietet VOLLMER als Fullliner innovative Dienstleistungen an, die unter anderem aus Wartung, Finanzierung, Schulungen oder IoT-Anwendungen bestehen.

„Vor 111 Jahren wurde unser Unternehmen gegründet, wir nehmen das auch zum Anlass, uns dieses Jahr erstmals als Fullliner zu positionieren“, sagt Dr. Stefan Brand, Geschäftsführer der VOLLMER Gruppe. „Dank unserer Schleif-, Erodier- und Lasermaschinen sind wir jetzt in der Lage, unsere Kunden unabhängig von einer Schärftechnologie zu beraten und individuelle Lösungen inklusive Dienstleistungen und Automatisierungen anzubieten.“ 

Ein Fullliner mit drei Schärftechnologien

Transparent macht VOLLMER sein neues Fullliner-Angebot über eine weltweite Kampagne, deren Fokus auf den drei Schärfverfahren Schleifen, Erodieren und Lasern liegt. Symbolisch für die drei Technologien nutzt VOLLMER dreimal den Buchstaben L des Begriffes „Fullliner“, um seine Botschaften in Wort und Bild zu transportieren. Dreimal die Eins steht auch für 111 Jahre – seit 1909 agiert das schwäbische Traditionsunternehmen erfolgreich im internationalen Markt der Schärftechnik: Seit den 1980er Jahren stellt VOLLMER Erodiermaschinen her, die entweder mit Draht oder Scheibe die PKD-Schneiden (polykristalliner Diamant) von Werkzeugen bearbeiten können. 2014 brachte der Maschinenbauer seine erste Schleifmaschine auf den Markt, mit der sich Hartmetallwerkzeuge wie Bohrer, Fräser und Reibahlen präzise schärfen lassen. Komplettiert wird das Technologietrio durch die neue Lasermaschine VLaser 270. Mit der Energie des Laserlichtes sowie linearer Antriebstechnik können Werkzeughersteller ihre PKD-bestückten Werkzeuge exakt und effizient bearbeiten. Für alle Maschinentypen bietet VOLLMER umfassende Automatisierungen an, die eine mannlose Fertigung rund um die Uhr ermöglichen.

Dienstleistungen runden Portfolio ab

VOLLMER rundet sein Portfolio mit einem kompakten Dienstleistungspaket ab, das von der Beratung bis hin zu IoT-Anwendungen reicht. Neben den Serviceklassikern wie Schulung, Finanzierung, Wartung und Instandhaltung erweitert VOLLMER seit 2019 konsequent seine Digitalinitiative V@dison. Mit V@dison bündelt VOLLMER digitale Lösungen für Industrie 4.0 und IoT (Internet of Things). Das Ziel ist es, Maschinen effizient zu vernetzen, Industriestandards zu nutzen oder mit Apps die Wartung und Instandhaltung zu optimieren. Erstmals im Frühjahr zeigt VOLLMER eine App für Smartphone und Tablet, über die sich Kunden mit dem VOLLMER Helpdesk online verbinden können. Dank Videofunktion lassen sich Live-Bilder einer Maschine aufnehmen und global mit dem VOLLMER Service-Team austauschen. 

„Mit unserer Fullliner-Kampagne wollen wir transparent machen, wie wir uns aktuell und in Zukunft umfassend dem Schärfen widmen. Griffig und verständlich wollen wir darstellen, wie sich Schleifen, Erodieren und Lasern erfolgreich für die Werkzeugbearbeitung ergänzen“, sagt Ingo Wolf, Leiter Marketing Services bei VOLLMER.

www.vollmer-group.com 

back to overview