HSi stellt automatisierte Arbeitsplanung und Auftragssteuerung vor

14.08.2018 - 09:37

Die HSi GmbH wird vom 18. bis zum 22.09.2018 auf der AMB-Sonderschau „Digital Way“ im Kongress-Saal C1 am Stand DW129 auf der Messe Stuttgart bewährte Softwarelösungen zur Planzeitermittlung für Maschinen- und Anlagenbauer sowie Lohnfertiger präsentieren.

Der Fokus liegt auf einer weiteren Steigerung des Automatisierungsgrads der Planungs- und Steuerungsprozesse. Auf Grundlage der bewährten HSi-Technologiebasis mit ihren vorkonfigurierten Verfahrensbausteinen zeigt das Team Lösungen, mit denen Anwender durch wenige Klicks komplette Arbeitsgangfolgen generieren können.  

Als Spezialist für adaptive Kalkulations- und Planungssoftware ergänzt HSi seit 20 Jahren die Arbeitsplanung der ERP-Systeme um die spezielle Funktion der Planzeitermittlung. Je nach konkreter Arbeitsweise des Kunden bietet das Unternehmen hierzu verschiedene Kopplungsmöglichkeiten zwischen dem ERP-System und den HSi-Lösungen an. Neben den klassischen Schnittstellenlösungen der Vergangenheit werden heute Einbettungen favorisiert, bei denen der HSi-Standard-Arbeitsstufeneditor zur Zeitermittlung vom ERP-Arbeitsgang aus aufgerufen wird. Eine redundante Datenhaltung entfällt.

Das ERP-System SAP nimmt seit dem Jahr 2000 eine Sonderstellung ein. Aus diesem Grund demonstriert HSi die Integration ihrer Planzeitermittlung in SAP live an ihrem Messestand. Die Besucher erfahren, wie sie ohne Zeitverlust die Bausteine zur Berechnung von Vorgabezeiten im SAP-Vorgang nutzen und dabei auch auf Artikel-, Stücklisten- oder Klassifizierungsdaten zugreifen können.

Neben der Kalkulation und Arbeitsplanung werden die Kunden hinsichtlich einer optimierten Kapazitäts- und Terminplanung auch in der Auftragssteuerung unterstützt. Dies kann unter Einbeziehung von Betriebs-, Mitarbeiter- sowie Arbeitsplatzkalendern, Schichtmodellen und Mitarbeiterqualifikationen erfolgen. Umplanungen beispielsweise von Maschinenbelegungen lassen sich nun durch mehr Transparenz und weitere Automatisierungsschritte noch schneller vornehmen. Eine Rückmeldung des Werkers über den Fertigungsstatus kann papierlos mittels Terminalnutzung erfolgen. Weiterhin kann er auf dem Bildschirm vor Ort aus der Liste der anstehenden Aufträge seinen nächsten Auftrag entnehmen. Mehr Transparenz und eine bessere Gesamtübersicht sind die Folge.

www.hsi4m.com

back to overview