Conditions of use for press material of Messe Stuttgart

All images can only be used by publishing companies and journalists for editorial purposes within the scope of reporting about Messe Stuttgart, its subsidiaries and events including guest events and congresses on the grounds of Messe Stuttgart. Any other use (for advertising purposes) is only permitted with the prior written consent of Messe Stuttgart (to be obtained via presse(at)messe-stuttgart.de). A disassociation or other modification of the images is not permitted. “Photo: Messe Stuttgart” must be specified as the source.

We kindly request a complimentary copy or link to a publication be sent to: Landesmesse Stuttgart GmbH, Messepiazza 1, 70629 Stuttgart, GERMANY, presse(at)messe-stuttgart.de.

HELLER mit Hattrick beim Supplier of the Year-Award von GM

17.06.2019 - 10:32

Bereits zum dritten Mal nacheinander wurde HELLER in der Kategorie „Indirect Material and Machinery” als einer der besten Zulieferer des Jahres 2018 von General-Motors (GM) ausgezeichnet.

Insgesamt sind rund 20.000 Zulieferer für GM tätig, die besten 133 wurden im Mai dieses Jahres im Rahmen einer Gala im GM-Headquarter in Detroit geehrt. Für HELLER nahmen Wolfgang Märker, Vice President Crankshaft/Camshaft sowie Marc St-Pierre, Vertriebschef von HELLER in den USA, die Trophäe entgegen.

„Wir pflegen bereits seit vielen Jahren ein sehr partnerschaftliches Verhältnis mit GM, das auf gegenseitigem Vertrauen und einem lösungsorientierten Miteinander beruht”, sagt Wolfgang Märker.  Die erneute Auszeichnung erhält HELLER für die Kurbelwellenmaschinen der Baureihen RFK und DRZ, die in Produktionslinien der verschiedensten Motorentypen rund um den Globus zum Einsatz kommen. „Mithilfe unserer Maschinen wird bei GM vom 3-Zylinder-Motor bis zum V8-Antrieb eine große Bandbreite an Motoren gefertigt”, erklärt Märker weiter.

Durch den Einsatz der Maschinen von HELLER konnten die Produktionskosten bei GM signifikant gesenkt werden, was in Verbindung mit der durchgängig hohen Präzision und Zuverlässigkeit sicher wieder ein wesentlicher Grund für die erneute Auszeichnung war. „Unsere Zulieferer sind für uns eminent wichtig. Auch im vergangenen Jahr haben unsere Zulieferer Innovationen und Technologien von höchster Qualität geliefert, die es uns ermöglichen langfristige Beziehungen zu unseren Kunden aufzubauen und zu halten”, sagte Steve Kiefer, Senior Vice President Global Purchasing and Supply Chain bei GM, im Rahmen der Feierlichkeiten.

Die Preisverleihung fand in diesem Jahr am Hauptsitz des Autokonzerns in Detroit statt und wurde auch von CEO Mary Barra begleitet. Dies zeige, so Märker, die hohe Wertschätzung, die GM seinen Lieferanten und Zulieferern entgegenbringt. Auch für Marc St-Pierre, Vertriebsleiter HELLER USA, ist der Preis eine Bestätigung der guten Zusammenarbeit: „Die Partnerschaft von General Motors und HELLER ist ein großartiges Beispiel dafür, wie der partnerschaftliche Austausch von Lösungen und Ideen unseren beiden Unternehmen zum Erfolg verhilft. Das von GM und HELLER geschaffene, offene Umfeld und die kollaborative Herangehensweise haben für echte Synergien im Bereich der Produktionssysteme und -lösungen gesorgt. Für beide Unternehmen ist dies eine echte Win-win-Situation. Die Ergebnisse und die von uns sehr geschätzte Unterstützung durch GM zeigen sich an den von uns gemeinschaftlich geschaffenen Systemen.”

https://www.heller.biz

back to overview

HELLER mit Hattrick beim Supplier of the Year-Award von GM

17.06.2019 - 10:32

Bereits zum dritten Mal nacheinander wurde HELLER in der Kategorie „Indirect Material and Machinery” als einer der besten Zulieferer des Jahres 2018 von General-Motors (GM) ausgezeichnet.

Insgesamt sind rund 20.000 Zulieferer für GM tätig, die besten 133 wurden im Mai dieses Jahres im Rahmen einer Gala im GM-Headquarter in Detroit geehrt. Für HELLER nahmen Wolfgang Märker, Vice President Crankshaft/Camshaft sowie Marc St-Pierre, Vertriebschef von HELLER in den USA, die Trophäe entgegen.

„Wir pflegen bereits seit vielen Jahren ein sehr partnerschaftliches Verhältnis mit GM, das auf gegenseitigem Vertrauen und einem lösungsorientierten Miteinander beruht”, sagt Wolfgang Märker.  Die erneute Auszeichnung erhält HELLER für die Kurbelwellenmaschinen der Baureihen RFK und DRZ, die in Produktionslinien der verschiedensten Motorentypen rund um den Globus zum Einsatz kommen. „Mithilfe unserer Maschinen wird bei GM vom 3-Zylinder-Motor bis zum V8-Antrieb eine große Bandbreite an Motoren gefertigt”, erklärt Märker weiter.

Durch den Einsatz der Maschinen von HELLER konnten die Produktionskosten bei GM signifikant gesenkt werden, was in Verbindung mit der durchgängig hohen Präzision und Zuverlässigkeit sicher wieder ein wesentlicher Grund für die erneute Auszeichnung war. „Unsere Zulieferer sind für uns eminent wichtig. Auch im vergangenen Jahr haben unsere Zulieferer Innovationen und Technologien von höchster Qualität geliefert, die es uns ermöglichen langfristige Beziehungen zu unseren Kunden aufzubauen und zu halten”, sagte Steve Kiefer, Senior Vice President Global Purchasing and Supply Chain bei GM, im Rahmen der Feierlichkeiten.

Die Preisverleihung fand in diesem Jahr am Hauptsitz des Autokonzerns in Detroit statt und wurde auch von CEO Mary Barra begleitet. Dies zeige, so Märker, die hohe Wertschätzung, die GM seinen Lieferanten und Zulieferern entgegenbringt. Auch für Marc St-Pierre, Vertriebsleiter HELLER USA, ist der Preis eine Bestätigung der guten Zusammenarbeit: „Die Partnerschaft von General Motors und HELLER ist ein großartiges Beispiel dafür, wie der partnerschaftliche Austausch von Lösungen und Ideen unseren beiden Unternehmen zum Erfolg verhilft. Das von GM und HELLER geschaffene, offene Umfeld und die kollaborative Herangehensweise haben für echte Synergien im Bereich der Produktionssysteme und -lösungen gesorgt. Für beide Unternehmen ist dies eine echte Win-win-Situation. Die Ergebnisse und die von uns sehr geschätzte Unterstützung durch GM zeigen sich an den von uns gemeinschaftlich geschaffenen Systemen.”

https://www.heller.biz

back to overview

Photos of AMB

  • AMB_2020_PM01

    AMB_2020_PM01

    Zur AMB 2020 werden rund 90.000 internationale Fachbesucher und 1.500 Aussteller auf dem Stuttgarter Messegelände erwartet.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Download as300dpi72dpi
  • AMB_2020_PM01

    AMB_2020_PM01

    Vom 15. bis 19. September 2020 schlägt das Herz der Metallbearbeitung bereits zum 20. Mal in Stuttgart. (Hauptbild)BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Download as300dpi72dpi
  • AMB_2020_PM01

    AMB_2020_PM01

    Die Aussteller der AMB zeigen Lösungsansätze und Konzepte für die Produktion von morgen.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Download as300dpi72dpi
  • AMB_2020_PM01

    AMB_2020_PM01

    Auf einer Fläche von mehr als 120.000 Bruttoquadratmetern stehen dann Innovationen und Weiterentwicklungen in der Metallbe- und verarbeitung im Fokus.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Download as300dpi72dpi
  • AMB_2020_PM01

    AMB_2020_PM01

    Aktuelle Themen der AMB 2020 werden unter anderem die Digitalisierung in der Fertigung, Additiv Manufacturing in der Metallbearbeitung oder die Weiterentwicklungen in der e-Mobilität sein.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Download as300dpi72dpi
  • AMB_2020_PM01

    AMB_2020_PM01

    2018 hat die AMB Bestmarken aufgestellt. Noch nie konnte so viel Ausstellungsfläche belegt werden und kamen so viele Aussteller und Besucher auf das Messegelände. AMB20_PM01_AMB_feiert_Jubilaeum_7: Die AMB – Internationale Ausstellung für Metallbearbeitung präsentiert spanende und abtragende Werkzeugmaschinen, Präzisionswerkzeuge, Messtechnik und Qualitätssicherung, Roboter, Werkstück- und Werkzeughandhabungstechnik, Industrial Software & Engineering, Bauteile, Baugruppen und Zubehör.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Download as300dpi72dpi
  • AMB_2020_PM01

    AMB_2020_PM01

    Die AMB – Internationale Ausstellung für Metallbearbeitung präsentiert spanende und abtragende Werkzeugmaschinen, Präzisionswerkzeuge, Messtechnik und Qualitätssicherung, Roboter, Werkstück- und Werkzeughandhabungstechnik, Industrial Software & Engineering, Bauteile, Baugruppen und Zubehör.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Download as300dpi72dpi
  • AMB_2020_PM01

    AMB_2020_PM01

    Für die AMB 2020 erwartet der Messe-Chef erneut die volle Geländebelegung.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Download as300dpi72dpi
  • AMB_2020_PM02

    AMB_2020_PM02

    Die Anmeldephase für die AMB 2020 ist beendet. Das Projektteam prüft jetzt die Anmeldungen und erarbeitet die ersten Platzierungsvorschläge.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Download as300dpi72dpi
  • AMB_2020_PM02

    AMB_2020_PM02

    Auch die 20. AMB, die vom 15. bis 19. September 2020 auf der Messe Stuttgart stattfindet, wird wieder restlos ausgebucht und das gesamte Messegelände belegt sein.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Download as300dpi72dpi
  • AMB_2020_PM02

    AMB_2020_PM02

    Dann präsentieren an fünf Messetagen alle namhaften Aussteller ihre Innovationen und Weiterentwicklungen für die metallbe- und verarbeitende Industrie.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Download as300dpi72dpi
  • AMB_2020_PM02

    AMB_2020_PM02

    Rund 90.000 internationale Fachbesucher und 1.500 Aussteller werden zur AMB 2020 auf dem Stuttgarter Messegelände erwartet.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Download as300dpi72dpi
  • AMB 2020

    AMB 2020

    Fachmessen wie die AMB – 15. bis 19. September 2020 – bieten die optimale Plattform, um sich gerade in konjunkturell schwächeren Zeiten, für die Zukunft gut aufzustellen.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Download as300dpi72dpi
  • AMB 2020

    AMB 2020

    Die Aussteller der AMB zeigen welche Innovationen und Weiterentwicklungen die metallbe- und verarbeitende Industrie bei anstehenden strategischen Entscheidungen unterstützen können.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Download as300dpi72dpi
  • AMB 2020

    AMB 2020

    Rund 90.000 internationale Fachbesucher und 1.500 Aussteller werden zur AMB 2020 auf dem Stuttgarter Messegelände erwartet.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Download as300dpi72dpi
  • AMB 2020: PM Nr. 4

    AMB 2020: PM Nr. 4

    Zur AMB 2020 werden Aussteller und Besucher auch über Ressourcenschonung und die Nachhaltigkeit von Produkten diskutieren.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Download as300dpi72dpi
  • AMB 2020: PM Nr. 4

    AMB 2020: PM Nr. 4

    AMB als Wegweiser: Ob Digitalisierung in der Produktion, Ressourcenschonung oder Nachhaltigkeit auf der AMB 2020 stellen internationale Aussteller ihre Lösungen vor.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Download as300dpi72dpi
  • AMB 2020: PM Nr. 4

    AMB 2020: PM Nr. 4

    Die Gewindetechnologie Emuge Punch Tap schont Ressourcen in der Serienfertigung. Sie ermöglicht bis zu 75% Zeiteinsparung und ist für Minimalmengenschmierung ausgelegt.BILDNACHWEIS EMUGE-FRANKEN
    Download as300dpi72dpi
  • AMB 2020: PM Nr. 4

    AMB 2020: PM Nr. 4

    Mit der patentierten Schneidengeometrie erzeugen Franken Cut&Form Fräser bei der Schlichtbearbeitung polierte Oberflächen mit Rauheitskennzahlen von N1 bis N3.BILDNACHWEIS EMUGE-FRANKEN
    Download as300dpi72dpi
  • AMB 2020: PM Nr. 4

    AMB 2020: PM Nr. 4

    Der Franken Kreissegmentfräser bieten mit ihren großen Radien im schneidenden Bereich signifikante Vorteile für Oberflächengüte als auch Bearbeitungszeit.BILDNACHWEIS EMUGE-FRANKEN
    Download as300dpi72dpi
  • AMB 2020: PM Nr. 4

    AMB 2020: PM Nr. 4

    Kein Ort ist frei von Rassismus / Die didacta – die Bildungsmesse thematisiert Diskriminierung an SchulenBILDNACHWEIS Hainbuch
    Download as300dpi72dpi