Conditions of use for press material of Messe Stuttgart

All images can only be used by publishing companies and journalists for editorial purposes within the scope of reporting about Messe Stuttgart, its subsidiaries and events including guest events and congresses on the grounds of Messe Stuttgart. Any other use (for advertising purposes) is only permitted with the prior written consent of Messe Stuttgart (to be obtained via presse(at)messe-stuttgart.de). A disassociation or other modification of the images is not permitted. “Photo: Messe Stuttgart” must be specified as the source.

We kindly request a complimentary copy or link to a publication be sent to: Landesmesse Stuttgart GmbH, Messepiazza 1, 70629 Stuttgart, GERMANY, presse(at)messe-stuttgart.de.

Fastems ernennt neuen CEO

17.04.2019 - 11:25

Der Verwaltungsrat des intelligenten Fabrikautomatisierers Fastems Oy Ab hat den derzeitigen stellvertretenden CEO des Unternehmens, Mikko Nyman, (40), M.Sc. (Econ.), mit Wirkung zum 1. Mai 2019 zum neuen CEO ernannt.

Der derzeitige CEO Tomas Hedenborg wird dem Verwaltungsrat weiterhin als Berater zur Seite stehen und Mikko Nyman in seiner neuen Rolle bis Ende des Jahres unterstützen.

Der neue CEO Mikko Nyman ist seit Anfang 2017 als Business Unit Vice President und seit Herbst 2018 als stellvertretender CEO bei Fastems tätig. Zuvor war er CFO von Fastems und arbeitet seit 2014 für das Unternehmen. Vor seiner Tätigkeit bei Fastems arbeitete Mikko Nyman im Finanzmanagement in internationalen Branchen und der IT.

„Fastems ist seit 2016 stark gewachsen und hat seine Geschäftstätigkeit von der Maschinenautomatisierung für die Zerspanungsindustrie um das Design von intelligenter Fabrikautomatisierungssoftware erweitert. In den letzten Jahren haben Tomas und Mikko hinsichtlich des Managements von Fastems eng zusammengearbeitet. Gemeinsam mit den Mitarbeitern haben sie das Unternehmen auf einen starken Wachstumskurs gebracht. Ich bin überzeugt, dass Mikko der Richtige ist, um Fastems in die nächste Phase zu bringen“, sagt Kai Öistämö, Vorstandsvorsitzender von Fastems.

„Ich bin dankbar für das Vertrauen des Vorstands und freue mich sehr darauf, unseren großen Fortschritt als produktiver Partner für unsere industriellen Kunden fortzusetzen. Es wird auch in Zukunft unser Schlüssel zum Erfolg sein, die besten Lösungen und Dienstleistungen für unsere Kunden mit den besten Fachleuten der Branche zu kombinieren. Meine Aufgabe besteht vor allem darin, den Erfolg aller Fastems-Mitarbeiter weiter voranzutreiben, damit unsere Kunden den besten Service in der Branche erhalten“, so Mikko Nyman.

„Im Namen des gesamten Verwaltungsrats möchte ich mich bei Tomas Hedenborg für seinen Beitrag zur Entwicklung des Unternehmens bedanken, zunächst seit 2006 als Vorstandsmitglied und seit 2013 als CEO. Unter seiner Leitung hat Fastems einen internationalen Wachstumskurs eingeschlagen und eine starke Basis für die Zukunft geschaffen. Tomas Unterstützung als Berater für Mikko und den Verwaltungsrat bis zum Jahresende ist von unschätzbarem Wert, da wir den Übergang für die gesamte Fastems-Organisation so reibungslos wie möglich gestalten wollen“, so Kai Öistämö weiter.

Laut Mikko Nyman befindet sich die Digitalisierung in der Fertigungsindustrie noch in einem frühen Stadium. Die Zukunft der industriellen Fertigung wird sich auf kleine Produktionslose und eine flexible Automatisierung zur Effizienzsteigerung beziehen. Fastems ist in diesen Bereichen bereits stark aufgestellt.

„Der Kern unseres Wettbewerbsvorteils liegt in intelligenter Software, die eine bessere Optimierung und Planung der Fertigung ermöglicht. Unsere Einzigartigkeit besteht darin, dass wir die beste Software, die besten Maschinen und Dienstleistungen der Branche in einem Paket anbieten können. Unser Umsatz ist seit 2016 um mehr als 45 Prozent gestiegen und wir haben jedes Jahr über 50 neue Automatisierungsexperten eingestellt. Gleichzeitig hat unser Subunternehmer-Netzwerk Arbeitsplätze mit ähnlichem Tempo geschaffen. Mit dieser hochqualifizierten und wachsenden Gruppe von Talenten wollen wir wollen dazu beitragen, die Wettbewerbsfähigkeit von Industrieunternehmen in unseren Hauptmärkten in Europa, Nordamerika und Asien zu sichern“, erklärt Mikko Nyman.

https://www.fastems.de

back to overview

Fastems ernennt neuen CEO

17.04.2019 - 11:25

Der Verwaltungsrat des intelligenten Fabrikautomatisierers Fastems Oy Ab hat den derzeitigen stellvertretenden CEO des Unternehmens, Mikko Nyman, (40), M.Sc. (Econ.), mit Wirkung zum 1. Mai 2019 zum neuen CEO ernannt.

Der derzeitige CEO Tomas Hedenborg wird dem Verwaltungsrat weiterhin als Berater zur Seite stehen und Mikko Nyman in seiner neuen Rolle bis Ende des Jahres unterstützen.

Der neue CEO Mikko Nyman ist seit Anfang 2017 als Business Unit Vice President und seit Herbst 2018 als stellvertretender CEO bei Fastems tätig. Zuvor war er CFO von Fastems und arbeitet seit 2014 für das Unternehmen. Vor seiner Tätigkeit bei Fastems arbeitete Mikko Nyman im Finanzmanagement in internationalen Branchen und der IT.

„Fastems ist seit 2016 stark gewachsen und hat seine Geschäftstätigkeit von der Maschinenautomatisierung für die Zerspanungsindustrie um das Design von intelligenter Fabrikautomatisierungssoftware erweitert. In den letzten Jahren haben Tomas und Mikko hinsichtlich des Managements von Fastems eng zusammengearbeitet. Gemeinsam mit den Mitarbeitern haben sie das Unternehmen auf einen starken Wachstumskurs gebracht. Ich bin überzeugt, dass Mikko der Richtige ist, um Fastems in die nächste Phase zu bringen“, sagt Kai Öistämö, Vorstandsvorsitzender von Fastems.

„Ich bin dankbar für das Vertrauen des Vorstands und freue mich sehr darauf, unseren großen Fortschritt als produktiver Partner für unsere industriellen Kunden fortzusetzen. Es wird auch in Zukunft unser Schlüssel zum Erfolg sein, die besten Lösungen und Dienstleistungen für unsere Kunden mit den besten Fachleuten der Branche zu kombinieren. Meine Aufgabe besteht vor allem darin, den Erfolg aller Fastems-Mitarbeiter weiter voranzutreiben, damit unsere Kunden den besten Service in der Branche erhalten“, so Mikko Nyman.

„Im Namen des gesamten Verwaltungsrats möchte ich mich bei Tomas Hedenborg für seinen Beitrag zur Entwicklung des Unternehmens bedanken, zunächst seit 2006 als Vorstandsmitglied und seit 2013 als CEO. Unter seiner Leitung hat Fastems einen internationalen Wachstumskurs eingeschlagen und eine starke Basis für die Zukunft geschaffen. Tomas Unterstützung als Berater für Mikko und den Verwaltungsrat bis zum Jahresende ist von unschätzbarem Wert, da wir den Übergang für die gesamte Fastems-Organisation so reibungslos wie möglich gestalten wollen“, so Kai Öistämö weiter.

Laut Mikko Nyman befindet sich die Digitalisierung in der Fertigungsindustrie noch in einem frühen Stadium. Die Zukunft der industriellen Fertigung wird sich auf kleine Produktionslose und eine flexible Automatisierung zur Effizienzsteigerung beziehen. Fastems ist in diesen Bereichen bereits stark aufgestellt.

„Der Kern unseres Wettbewerbsvorteils liegt in intelligenter Software, die eine bessere Optimierung und Planung der Fertigung ermöglicht. Unsere Einzigartigkeit besteht darin, dass wir die beste Software, die besten Maschinen und Dienstleistungen der Branche in einem Paket anbieten können. Unser Umsatz ist seit 2016 um mehr als 45 Prozent gestiegen und wir haben jedes Jahr über 50 neue Automatisierungsexperten eingestellt. Gleichzeitig hat unser Subunternehmer-Netzwerk Arbeitsplätze mit ähnlichem Tempo geschaffen. Mit dieser hochqualifizierten und wachsenden Gruppe von Talenten wollen wir wollen dazu beitragen, die Wettbewerbsfähigkeit von Industrieunternehmen in unseren Hauptmärkten in Europa, Nordamerika und Asien zu sichern“, erklärt Mikko Nyman.

https://www.fastems.de

back to overview

Photos of AMB

  • AMB_2020_PM01

    AMB_2020_PM01

    Zur AMB 2020 werden rund 90.000 internationale Fachbesucher und 1.500 Aussteller auf dem Stuttgarter Messegelände erwartet.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Download as300dpi72dpi
  • AMB_2020_PM01

    AMB_2020_PM01

    Vom 15. bis 19. September 2020 schlägt das Herz der Metallbearbeitung bereits zum 20. Mal in Stuttgart. (Hauptbild)BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Download as300dpi72dpi
  • AMB_2020_PM01

    AMB_2020_PM01

    Die Aussteller der AMB zeigen Lösungsansätze und Konzepte für die Produktion von morgen.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Download as300dpi72dpi
  • AMB_2020_PM01

    AMB_2020_PM01

    Auf einer Fläche von mehr als 120.000 Bruttoquadratmetern stehen dann Innovationen und Weiterentwicklungen in der Metallbe- und verarbeitung im Fokus.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Download as300dpi72dpi
  • AMB_2020_PM01

    AMB_2020_PM01

    Aktuelle Themen der AMB 2020 werden unter anderem die Digitalisierung in der Fertigung, Additiv Manufacturing in der Metallbearbeitung oder die Weiterentwicklungen in der e-Mobilität sein.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Download as300dpi72dpi
  • AMB_2020_PM01

    AMB_2020_PM01

    2018 hat die AMB Bestmarken aufgestellt. Noch nie konnte so viel Ausstellungsfläche belegt werden und kamen so viele Aussteller und Besucher auf das Messegelände. AMB20_PM01_AMB_feiert_Jubilaeum_7: Die AMB – Internationale Ausstellung für Metallbearbeitung präsentiert spanende und abtragende Werkzeugmaschinen, Präzisionswerkzeuge, Messtechnik und Qualitätssicherung, Roboter, Werkstück- und Werkzeughandhabungstechnik, Industrial Software & Engineering, Bauteile, Baugruppen und Zubehör.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Download as300dpi72dpi
  • AMB_2020_PM01

    AMB_2020_PM01

    Die AMB – Internationale Ausstellung für Metallbearbeitung präsentiert spanende und abtragende Werkzeugmaschinen, Präzisionswerkzeuge, Messtechnik und Qualitätssicherung, Roboter, Werkstück- und Werkzeughandhabungstechnik, Industrial Software & Engineering, Bauteile, Baugruppen und Zubehör.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Download as300dpi72dpi
  • AMB_2020_PM01

    AMB_2020_PM01

    Für die AMB 2020 erwartet der Messe-Chef erneut die volle Geländebelegung.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Download as300dpi72dpi
  • AMB_2020_PM02

    AMB_2020_PM02

    Die Anmeldephase für die AMB 2020 ist beendet. Das Projektteam prüft jetzt die Anmeldungen und erarbeitet die ersten Platzierungsvorschläge.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Download as300dpi72dpi
  • AMB_2020_PM02

    AMB_2020_PM02

    Auch die 20. AMB, die vom 15. bis 19. September 2020 auf der Messe Stuttgart stattfindet, wird wieder restlos ausgebucht und das gesamte Messegelände belegt sein.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Download as300dpi72dpi
  • AMB_2020_PM02

    AMB_2020_PM02

    Dann präsentieren an fünf Messetagen alle namhaften Aussteller ihre Innovationen und Weiterentwicklungen für die metallbe- und verarbeitende Industrie.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Download as300dpi72dpi
  • AMB_2020_PM02

    AMB_2020_PM02

    Rund 90.000 internationale Fachbesucher und 1.500 Aussteller werden zur AMB 2020 auf dem Stuttgarter Messegelände erwartet.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Download as300dpi72dpi
  • AMB 2020

    AMB 2020

    Fachmessen wie die AMB – 15. bis 19. September 2020 – bieten die optimale Plattform, um sich gerade in konjunkturell schwächeren Zeiten, für die Zukunft gut aufzustellen.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Download as300dpi72dpi
  • AMB 2020

    AMB 2020

    Die Aussteller der AMB zeigen welche Innovationen und Weiterentwicklungen die metallbe- und verarbeitende Industrie bei anstehenden strategischen Entscheidungen unterstützen können.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Download as300dpi72dpi
  • AMB 2020

    AMB 2020

    Rund 90.000 internationale Fachbesucher und 1.500 Aussteller werden zur AMB 2020 auf dem Stuttgarter Messegelände erwartet.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Download as300dpi72dpi
  • AMB 2020: PM Nr. 4

    AMB 2020: PM Nr. 4

    Zur AMB 2020 werden Aussteller und Besucher auch über Ressourcenschonung und die Nachhaltigkeit von Produkten diskutieren.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Download as300dpi72dpi
  • AMB 2020: PM Nr. 4

    AMB 2020: PM Nr. 4

    AMB als Wegweiser: Ob Digitalisierung in der Produktion, Ressourcenschonung oder Nachhaltigkeit auf der AMB 2020 stellen internationale Aussteller ihre Lösungen vor.BILDNACHWEIS MESSE STUTTGART
    Download as300dpi72dpi
  • AMB 2020: PM Nr. 4

    AMB 2020: PM Nr. 4

    Die Gewindetechnologie Emuge Punch Tap schont Ressourcen in der Serienfertigung. Sie ermöglicht bis zu 75% Zeiteinsparung und ist für Minimalmengenschmierung ausgelegt.BILDNACHWEIS EMUGE-FRANKEN
    Download as300dpi72dpi
  • AMB 2020: PM Nr. 4

    AMB 2020: PM Nr. 4

    Mit der patentierten Schneidengeometrie erzeugen Franken Cut&Form Fräser bei der Schlichtbearbeitung polierte Oberflächen mit Rauheitskennzahlen von N1 bis N3.BILDNACHWEIS EMUGE-FRANKEN
    Download as300dpi72dpi
  • AMB 2020: PM Nr. 4

    AMB 2020: PM Nr. 4

    Der Franken Kreissegmentfräser bieten mit ihren großen Radien im schneidenden Bereich signifikante Vorteile für Oberflächengüte als auch Bearbeitungszeit.BILDNACHWEIS EMUGE-FRANKEN
    Download as300dpi72dpi
  • AMB 2020: PM Nr. 4

    AMB 2020: PM Nr. 4

    Kein Ort ist frei von Rassismus / Die didacta – die Bildungsmesse thematisiert Diskriminierung an SchulenBILDNACHWEIS Hainbuch
    Download as300dpi72dpi