Die Kulturbühne bei den Stuttgarter Frühjahrsmessen

Unterstützt von One World Family sind auf den Frühjahrsmessen erstmalig Stuttgarter Kultureinrichtungen zu Gast. Die Kulturbühne im Atrium präsentiert Auszüge aus den jazzopen stuttgart und Beiträge des Orchesters der Kulturen. Stuttgarter Kultur vom Feinsten! 

Mit Exklusiv-Specials wie dem „Wulle-Wohnzimmer“, Comedy-Künstlern und Newcomerkonzerten von Popbüro Region Stuttgart.

Alle Show Acts sind im Messeticket der Frühjahrsmessen enthalten! Mit einem Ticket könnt ihr alle zeitgleich stattfinden Messen besuchen.

Mit freundlicher Unterstützung von: externer Linkjazzopen stuttgart

17.30 – 19.15 Uhr Katharina Krebitz Quartett

Katharina Krebitz Quartett  – in diesem Ensemble haben sich junge, ambitionierte und talentierte Musiker der Stuttgarter Jazz-Szene zusammengetan. Die Liebe zur Musik - und vor allem zum Jazz – ist das vereinende Element dieses jungen Quartetts.

(Katharina Krebitz – Gesang | Clara Vetter – Piano | Frieder Klein – Bass | Christian Walther – Schlagzeug)

19.30 – 21.15 Uhr Eva Leticia & The Pizzazz

Die Sängerin stammt aus New York und machte ihren Abschluss auf der "New School of Jazz and Contemporary Music". Evas Bühnenpräsenz strotzt vor Energie und ist in einzigartiger Art und Weise mit ihren Wurzeln in Mexiko und Puerto Rico verbunden. Sie begeistert die Zuhörer mit einer Mischung aus Jazz und Soul.

Mit freundlicher Unterstützung von: externer LinkONE WORLD FAMILY



11.30 Uhr Musikalisches Rahmenprogramm

u.a. mit dem großen ONE WORLD FAMILY Chor

16.00 Uhr Helikopterflug Verlosung

Eine neue Perspektive

16.15 Uhr Christoph Sonntag

Christoph Sonntag berichtet über seine Stiftungsarbeit

16.30 Uhr „Zeit für Veränderung – Lebe Deinen Traum“!

 Impulsvortrag von Tobi Rosswog (Leben ohne Geld)

16.45 Uhr Wirtschaft und Politik - radikal neu denken!

Wirtschafts- und Finanzexperte und Bestsellerautor Marc Friedrich referiert zum Thema "Warum wir Wirtschaft und Politik radikal neu denken müssen"

17.00 Uhr „SPIRIT OF ONE“

Eine musikalische Weltreise mit dem Orchester der Kulturen

17.30 Uhr „Menschen, die die Welt verändern“

Podiumsdiskussion mit SWR–Moderator Dr. Wolfgang Niess

Gäste: Cacau, Samuel Koch, Dr. Hütter und Adrian Werum

18.00 Uhr „SPIRIT OF ONE“

Eine musikalische Weltreise mit dem Orchester der Kulturen

Mit freundlicher Unterstützung von: externer LinkPopbüro Stuttgart

11.00 Uhr We are Africa!?

Szenen und Beats aus Kenia mit dem "Hope Theatre"

Das Hope Theatre Nairobi ist eine sozial-politische Theatergruppe aus Nairobi, die 2009 vom deutsch-österreichischen Regisseur Stephan Bruckmeier mit jungen Erwachsenen aus den Armenvierteln der Metropole gegründet wurde.

"Das Ensemble schafft es lebensecht zu zeigen, was in den meisten Fällen nur als Fernsehbild vom schwarzen Kontinent bekannt ist. Den jugendlichen Schauspielern und Tänzern gelingt es, in einem Mosaik der Anspielungen und Bilder, das Publikum zu rühren.“ (Stuttgarter Zeitung)

12.00 – 12.30 Uhr DREIBLATT

Sieht aus wie ‚Spaß an der Sache‘ und hört sich an wie „Woodstock anno 2033“

Technical Rider – Dreiblatt

 

It's Hip Hop...Easy Thing!!! Wir sind: 2 Mc's - Marc und Basti und Dj Fussel

13.00 – 13.30 Uhr Pale Heart

Blues-Rock Power-Band

14.00 – 14.30 Uhr THE BAY – kantige Indie-Rock-Klänge

Zwei Musiker, die nicht mehr brauchen als einen Bass, ein Schlagzeug und ein paar Sample-Pads um eine Klang-Mixtur anzurühren, für die viele andere ähnlich orientierte Bands 4 – 5 Musiker in ihren Reihen benötigen.

15.00 – 15.30 Uhr INTO THE FRAY

Hier werden die Grenzen zwischen Post Rock, Pop und Alternative verwischt. 

Into The Fray haben sich an der feinen Schnittstelle zwischen Melancholie und Euphorie niedergelassen, in jenen Grenzlanden also, in denen sich Trauer in Stärke und Freude urplötzlich in Nachdenklichkeit wandelt. Die Musik gleicht einem Indie-Nachtstück, das auf einem klassisch-folkigen Singer/Songwriter-Fundament aufbaut und mit sphärisch-verhallendem Fingerspitzengefühl emsig die Grenzen zwischen Post Rock, Pop und Alternative verwischt wie ein Scheibenwischer die Regentropfen. „Musik löst Emotionen in mir aus, die ich in der realen Welt kaum erreiche“, bekennt der 19-jährige Sänger und Gitarrist. „Musik ist für mich Eskapismus und Kompensation, ein Weg in eine Utopie, in der gesellschaftliche oder politische Aspekte völlig irrelevant sind.“

16.00 – 16.45 Uhr EVERDEEN

Dynamische Bandbreite von sphärischen Gitarrenklängen bis hin zu energetischem Rock.

Tiefgründig und zeitlos präsentiert die deutsch-amerikanische Band EVERDEEN ihren Indierock-Ästhetik. Die intime Interpretation der vielschichtigen Texte in englischer Sprache wird durch die eindrückliche und unverwechselbare Stimme von Sängerin Sümeyra Dogan zu einer hymnischen Musik verdichtet. Zusammen mit Schlagzeuger Thommy Mross und Gitarrist Ian Stahl kreiert die dreiköpfige Gruppe eine dynamische Bandbreite von sphärischen Gitarrenklängen und melancholischen Melodien bis hin zu energetischem Rock.

Einflüss: von Daughter, Warpaint, Beach House über Coldplay bis hin zum Post-Punk der 80ern und Italowestern-Filmmusik. Allerdings heißt zarte und nachdenkliche Musik keine introvertierte Liveshow. Ganz im Gegenteil: Es wird ein sinnliches audiovisuelles Erlebnis voller mitreißenden Energie.

17.00 – 17.45 Uhr HIGHER PAPA JAH – „Wild Reggae“

Eine Kombination aus Dancehall, Ragga, Roots sowie Rock und Funk.

"Wir kommen in den Club und die Halle bebt..." - mit diesem Versprechen steigt die 7-köpfige Band Higher Papa Jah aus Stuttgart auf die Bühne und überträgt ihre Energie auf das Publikum. Ihr „Wild Reggae“ ist eine Kombination aus Dancehall, Ragga und Roots, wobei Elemente aus anderen Musikrichtungen wie Rock und Funk gerne auch mit einfließen. Nach der Erarbeitung des ersten Programms, mit ausschließlich eigenen Songs, ist die Band seit 2011 in der aktuellen Formation unterwegs. Aktuell arbeitet Higher Papa Jah an seiner ersten Platte mit dem Namen "Wild Reggae" die noch 2017 erscheinen soll.

Mit freundlicher Unterstützung von: externer LinkKulturinsel Stuttgart

Kulturinsel Stuttgart

Die Kulturinsel Stuttgart (KIS) in Bad Cannstatt ist eine Heimat für kulturelle und soziale Projekte aller Art. Normalerweise ist sie auf dem Areal eines ehemaligen Güterbahnhofs zuhause – für die Frühjahrsmessen macht KIS mit zwei besonderen Bühnen-Acts einen Ausflug zur Messe Stuttgart.

Die Kulturinsel präsentiert zwei besondere Bühnen-Acts:

  • text&ton: Auf der kleinen Lesebühne treffen sich kurze Prosatexte und lyrische Ergüsse – Slam Poetry untermalt und durchsetzt von Singer-Songwriter-Musik. 
  • REVISION: Das junge Duo bringt melodischen Live-Deephouse mit – eine Schnittstelle zwischen Club und Konzert, energievolle 4/4-Melancholie zwischen sich finden und verlieren.

Sonntag

Die Kulturinsel Stuttgart (KIS) in Bad Cannstatt ist eine Heimat für kulturelle und soziale Projekte aller Art. Normalerweise ist sie auf dem Areal eines ehemaligen Güterbahnhofs zuhause - für die Frühjahrsmessen macht KIS mit zwei besonderen Bühnen-Acts einen Ausflug zur Messe Stuttgart.

KIS präsentiert:

REVISION: Das junge Duo bringt melodischen Live-Deephouse mit - eine Schnittstelle zwischen Club und Konzert, energievolle 4/4-Melancholie zwischen sich finden und verlieren.

text&ton: Auf der kleinen Lesebühne treffen sich kurze Prosatexte und lyrische Ergüsse - Slam Poetry untermalt und durchsetzt von Singer-Songwriter-Musik.

Stuttgarter Kultureinrichtungen zu Gast! Herzlichen Dank für die Unterstützung!