zum Pressematerial

Pressemitteilung

22. September 2016

Nr. 9

Treten bis die Beine brennen

Cooler Event auf der Messe Stuttgart: Zweites 24h-Mountainbike-Rennen mit 550 Teilnehmern – schnelle Strecke mit vielen Finessen

Mehr als 600 Kilometer in 24 Stunden. Auf dieses Ergebnis kamen die ersten fünf Teams beim 24h-Mountainbike-Rennen in Stuttgart. „Wer sich jetzt die Augen reibt, nicht nur für Messen und Kongresse bietet die Messe Stuttgart das passende Umfeld, auch für Events aller Art“, erklärt Stefan Lohnert, Bereichsleiter Gastveranstaltungen der Messe Stuttgart und Mitfahrer im Messeteam.

Auf einer abgesperrten Mountainbike-Runde von 7,5 Kilometern waren die Biker und Bikerinnen entweder als Solisten, oder in Teams mit zwei, vier und acht Startern unterwegs. In 24 Stunden mussten bei zunächst sehr sommerlichen Temperaturen so viele Runden wie möglich aus den Beinen geholt werden, bis die Muskeln brannten. Der Startschuss fiel am Samstag, 27. August 2016, um 12 Uhr. Ende war am Sonntag, 28. August 2016, ebenfalls um 12 Uhr. Gestartet wurde in einer Messehalle. Waren die Einzelstarter eher mit gemäßigter Geschwindigkeit unterwegs, um ihre Kräfte zu schonen, ging es bei den Zweierteams schon vom Start weg darum, maximal in die Pedale zu treten, denn der Wechselzeitpunkt in der Halle 5 konnte rennentscheidend sein. Die Mehrheit der Starter entschied sich für das klassische Viererteam. Bei den Achterteams stand meist nicht die maximale persönliche Leistung, sondern vielmehr der Spaßaspekt im Vordergrund. Wer nicht alleine starten wollte, konnte sich über eine Teambörse mit anderen zusammenschließen. In der Halle 5 gab es zusätzlich zum Fahrerlage eine kleine Ausstellung für Bikerbedarf und vor allem Partystimmung. Auch eine Rennunterbrechung von eineinhalb Stunden am Sonntagmorgen um 6.30 Uhr wegen Unwetters tat der guten Laune der Teilnehmer keinen Abbruch.

Der 7,5 Kilometer lange Rundkurs führte über das Gelände der Messe Stuttgart, durch das quer über die Autobahn verlaufende Bosch-Parkhaus hinüber auf das Plieninger Feld und wieder zurück in die Halle 5, den Start- und Zielpunkt. Der Wechsel zwischen Asphalt, Schotterpiste und Feldweg war sportlich durchaus anspruchsvoll. Um den Reiz zu steigern, wurden zusätzlich Hindernisse aufgebaut, die durchfahren werden mussten. Der Weg führte über kleine Sprungschanzen oder durch einen Lastwagen-Container. Integriert war auch eine steile Holzrampe mit 12,5-Prozent-Steigung. Insgesamt eine eher schnelle Strecke, mit lediglich geringen Steigungen.
Einzelteilnehmer eingerechnet gingen 126 Teams an den Start. Gewonnen hat das Focus Rapiro Racing Viererteam vor dem Focus Rapiro Racing Achterteam, beide mit 85 Runden, aber erstere in der besseren Zeit. Den dritten Platz belegte das  Aero-Beta Radon EBE Racing Team mit 84 Runden.

Das Achterteam der Messe Stuttgart belegte den 44sten Rang in der Gesamtwertung mit 68 Runden. Innerhalb der Gruppe der Achterteams erreichten die Messebiker sogar einen ordentlichen 15. Platz. Stefan Lohnert nahm es sportlich: „Der Spaßfaktor hat ganz klar überwogen, dem konnte auch das Wetter nichts anhaben“, so sein Fazit. Für alle Fans der Veranstaltung hat Lohnert gute Nachrichten: „Wir werden das 24-Stunden-Mountainbike-Rennen auf jeden Fall auch 2017 wieder auf unserem Gelände austragen.“
 
Bildunterschriften:

Bild 1: Alles aus den Waden holen was geht: Die Teilnehmer lieferten sich eine spannende Jagd um die besten Plätze, im Bild ein Fahrer des Teams Neher Bau (Bildnachweis: Sportograf)

Bilder 2 und 3: Stefan Lohnert, Bereichsleiter Gastveranstaltungen der Messe Stuttgart, zog seine Runden voll durch, um die Messehallen herum und im Freigelände (Bildnachweis: Sportograf)

Bild 4: Gute Stimmung bei den Fahrern vom Team Baden Bikers (Bildnachweis: Sportograf)

Hinweis an die Redaktionen:
Weitere Pressemitteilungen sowie Infos und Download-Bilder zur Messe Stuttgart finden Sie hier http://www.messe-stuttgart.de/journalisten/pressematerialien/ics/ 

Information:
Erreichbarkeit, Größe und Vielseitigkeit: Das zeichnet die Messe Stuttgart aus. Die Lage des nachhaltig gebauten Messe- und Kongresszentrums unmittelbar am Flughafen Stuttgart, mit direkter Anbindung an die Autobahn A 8 und den ÖPNV, bietet optimale Bedingungen für An- und Abreise. Veranstalter profitieren von den vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten auf einer Hallenfläche von 105.200 m², auf 40.000 m² Freifläche und in rund 33 flexibel nutzbaren Räumen im angeschlossenen ICS Internationales Congresscenter Stuttgart. Allein dort haben bis zu 10.000 Besucher Platz. Diese Bedingungen ermöglichen so auch die Durchführung mehrerer Veranstaltungen gleichzeitig. Die Messe Stuttgart und das ICS haben sich durch diese Infrastruktur zu international gefragten Standorten für hochrangige Messen, Kongresse, Tagungen, Firmenveranstaltungen und Events aller Art entwickelt. 

Bis 2018 erweitert eine zusätzliche Messehalle die verfügbaren Hallenflächen auf 120.000 m².

http://bildarchiv.messe-stuttgart.de/messe/bildarchiv/download/Unternehmen/Gastveranstaltungen/Bilder_zu_Pressemitteilungen/Bild1_24h_Mountainbikerennen_gr.jpg
Alles aus den Waden holen was geht: Die Teilnehmer lieferten sich eine spannende Jagd um die besten Plätze, im Bild ein Fahrer des Teams Neher Bau
dieses Bild herunterladen
http://bildarchiv.messe-stuttgart.de/messe/bildarchiv/download/Unternehmen/Gastveranstaltungen/Bilder_zu_Pressemitteilungen/Bild2_24h_Mountainbikerennen_Lohnert_gr.jpg
Stefan Lohnert, Bereichsleiter Gastveranstaltungen der Messe Stuttgart, zog seine Runden voll durch, um die Messehallen herum und im Freigelände
dieses Bild herunterladen
http://bildarchiv.messe-stuttgart.de/messe/bildarchiv/download/Unternehmen/Gastveranstaltungen/Bilder_zu_Pressemitteilungen/Bild3_24h_Mountainbikerennen_gr.jpg
Stefan Lohnert, Bereichsleiter Gastveranstaltungen der Messe Stuttgart, zog seine Runden voll durch, um die Messehallen herum und im Freigelände
dieses Bild herunterladen
http://bildarchiv.messe-stuttgart.de/messe/bildarchiv/download/Unternehmen/Gastveranstaltungen/Bilder_zu_Pressemitteilungen/Bild4_24h_Mountainbikerennen_gr.jpg
Gute Stimmung bei den Fahrern vom Team Baden Bikers
dieses Bild herunterladen
Zurück zur Liste
zum Pressematerial