zum Pressematerial

Pressemitteilung

06. Februar 2017

Nr. 2

Medizinkongresse favorisieren ICS der Messe Stuttgart

Standort entwickelt sich zum Hotspot für das Thema Medizin / Nähe zum Medizin-Cluster Tuttlingen und den Unistädten Tübingen und Heidelberg

Gleich vier namhafte Medizinkongresse sind 2017 zu Gast im ICS Internationales Congresscenter Stuttgart der Messe Stuttgart, einer von ihnen zum ersten Mal. Im ICS finden sie die passenden, flexiblen Räumlichkeiten. Beim zuständigen Geschäftsbereich Gastveranstaltungen ist die Freude groß über diese Entwicklung. „Veranstaltungen aus dem Medizinbereich beherbergen wir natürlich besonders gern, denn sie genießen ein hohes Renommee. Entsprechend froh sind wir über das Vertrauen, dass die Veranstalter der Messe Stuttgart entgegen bringen. Die Bandbreite ist dabei groß. Internationale, nationale und regionale Kongresse finden bei uns das optimale Ambiente“, erklärt Stefan Lohnert, Leiter des Bereichs. 

Im März startet die Kongress-Quadriga mit dem 58. Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) e.V., einer Kongressmesse, zu der rund 3.500 Teilnehmer erwartet werden. Die DGP ist erstmals in Stuttgart zu Gast und richtet einen nationalen Kongress aus.

Anfang September folgt der 45. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie (DGRh) e.V., der ebenfalls zum ersten Mal in Stuttgart zu Gast ist, gemeinsam mit der 31. Jahrestagung der Deutsche Gesellschaft für Orthopädische Rheumatologie e. V. (DGORh) und der 27. Jahrestagung der Gesellschaft für Kinder- und Jugendrheumatologie (GKJR). Auch bei diesem Kongress gehört eine Begleitausstellung zum Angebot des Veranstalters. Der international angelegte Kongress hat traditionell ein Gastland. In diesem Jahr ist es Großbritannien. Eine sehr gute Erreichbarkeit des Kongressortes war bei der Standortauswahl daher ein Muss.

Ende September steht die Jahrestagung der Deutschen, Österreichischen und Schweizerischen Gesellschaften für Hämatologie und Medizinische Onkologie (DGHO, OeGHO, SGMO) 2017 im Kalender. Zu diesem größten internationalen Medizinkongress mit Begleitausstellung in diesem Jahr im ICS rechnet der Veranstalter mit rund 6.000 Teilnehmern.

Der Reigen endet im November mit der 12. Jahrestagung der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft (DWG) 2017. Auch sie eine Kongressmesse, die für rund 2.500 Besucher konzipiert ist. Sie fand bereits 2012 in Stuttgart statt und ist rein national orientiert.

Kongresse können auch flankierend zu Fachmessen abgehalten werden. Ein Beispiel für diese Variante ist der 52. Ärztekongress der Bezirksärztekammer Nordwürttemberg. Aber auch der Landeskongress Gesundheit Baden-Württemberg. Beide fanden bereits Ende Januar 2017 im Rahmen der Messe Medizin statt.

Die Gründe für die Wahl des Standorts Stuttgart sind vielfältig. „Die unvergleichliche Verkehrsinfrastruktur, mit der Lage unseres Geländes, direkt neben Flughafen und Autobahn, ist das Ass, das immer sticht, bei allen Veranstaltern. Sehr wichtig ist aber auch die Wohlfühlatmosphäre in unserem Räumlichkeiten und Messehallen, alle ausnahmslos mit Tageslicht. Das kulturelle Angebot der Landeshauptstadt Stuttgart ist überdies bedeutsam, vor allem für die Klientel der Mediziner, mit Blick auf das After-Work-Programm. Es wird bei diesen Veranstaltungen sehr gerne zum Networking genutzt“, umreißt Lohnert in Kurzform die weiteren Vorzüge der Messe Stuttgart. Die Nähe zum Medizin-Cluster Tuttlingen und den Universitätsstädten Tübingen und Heidelberg, mit namhaften Medizinfakultäten, sind ein weiterer Standortvorteil.  

Bildunterschriften:

Bild 1: Der Landeskongress Gesundheit Baden-Württemberg fand flankierend zur Fachmesse Medizin im Januar 2017 statt (Bild: Messe Stuttgart).

Bild 2: Stefan Lohnert, Bereichsleiter Gastveranstaltungen: „Die unvergleichliche Verkehrsinfrastruktur des Geländes, das Tageslicht in all unseren Räumlichkeiten und Hallen sowie das kulturelle Angebot Stuttgarts, überzeugen Veranstalter von Medizinkongressen." (Bild: Messe Stuttgart).

Hinweis an die Redaktionen:
Weitere Pressemitteilungen sowie Infos und Download-Bilder zur Messe Stuttgart finden Sie hier http://www.messe-stuttgart.de/journalisten/pressematerialien/ics/ 

Information:
Erreichbarkeit, Größe und Vielseitigkeit: Das zeichnet die Messe Stuttgart aus. Die Lage des nachhaltig gebauten Messe- und Kongresszentrums unmittelbar am Flughafen Stuttgart, mit direkter Anbindung an die Autobahn A 8 und den ÖPNV, bietet optimale Bedingungen für An- und Abreise. Veranstalter profitieren von den vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten auf einer Hallenfläche von 105.200 m², auf 40.000 m² Freifläche und in rund 33 flexibel nutzbaren Räumen im angeschlossenen ICS Internationales Congresscenter Stuttgart. Allein dort haben bis zu 10.000 Besucher Platz. Diese Bedingungen ermöglichen so auch die Durchführung mehrerer Veranstaltungen gleichzeitig. Die Messe Stuttgart und das ICS haben sich durch diese Infrastruktur zu international gefragten Standorten für hochrangige Messen, Kongresse, Tagungen, Firmenveranstaltungen und Events aller Art entwickelt. 

Bis 2018 erweitert eine zusätzliche Messehalle die verfügbaren Hallenflächen auf 120.000 m².

http://bildarchiv.messe-stuttgart.de/messe/bildarchiv/download/Unternehmen/Gastveranstaltungen/Bilder_zu_Pressemitteilungen/GV17_PM02_Lohnert_Stefan2015_ICS_300dpi_gr.jpg
Stefan Lohnert, Bereichsleiter Gastveranstaltungen: „Die unvergleichliche Verkehrsinfrastruktur des Geländes, das Tageslicht in all unseren Räumlichkeiten und Hallen sowie das kulturelle Angebot Stuttgarts, überzeugen Veranstalter von Medizinkongressen."
dieses Bild herunterladen
http://bildarchiv.messe-stuttgart.de/messe/bildarchiv/download/Unternehmen/Gastveranstaltungen/Bilder_zu_Pressemitteilungen/GV17_PM02_Medizinkongresse_Bild1_gr.jpg
Der Landeskongress Gesundheit Baden-Württemberg fand flankierend zur Fachmesse Medizin im Januar 2017 statt
dieses Bild herunterladen
Zurück zur Liste
zum Pressematerial