zum Pressematerial

Pressemitteilung

März 2017

Nr. 4

Erstmals Lungenärztekongress im ICS der Messe Stuttgart

Weiterbildung für Lungenärzte auf höchstem Niveau bei kurzen Wegen - Veranstalter von Verkehrslogistik und Standort begeistert

Premiere im ICS Internationales Congresscenter der Messe Stuttgart: die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) e.V. führte ihren 58. Jahreskongress in den flexiblen und mit viel Tageslicht ausgestatteten Räumlichkeiten des ICS neben dem Flughafen Stuttgart durch. Zu diesem nationalen Lungenarztfachkongress kamen rund 3.500 Teilnehmer. Sie konnten sich bei Vorträgen, Seminaren, Symposien und Posterbegehungen umfassend über die Lungenheilkunde informieren.

Im Fokus stand die gesamte Bandbreite von Lungenerkrankungen, deren Heilung, aber auch verschiedenste Präventionsmaßnahmen. Zu den Topthemen gehörten Forschungshighlights einer erfolgreichen Immuntherapie bei Lungenkrebs, verbesserte pneumologische Notfallversorgung, Maßnahmen zur einfacheren Entwöhnung von Beatmungsgeräten in der Intensivmedizin sowie die gesundheitlichen Auswirkungen von Luftschadstoffen. Zum letzten Topic wurden die Ergebnisse des europäischen Forschungsprojekts ESCAPE (European Study of Cohorts for Air Pollution Effects) vorgestellt. Es liefert wichtige Erkenntnisse zu den gesundheitlichen Folgen von Feinstaub – ein Thema das die Stadt Stuttgart, aber auch andere Städte, seit Jahren beschäftigt. Eine weitaus größere Bedrohung für die Lungengesundheit stellt nach wie vor das Zigarettenrauchen dar. Die Experten fordern die Regierung dazu auf, weitere Maßnahmen zur Tabakprävention zu ergreifen und Raucher mit professionellen Entwöhnungsprogrammen zu unterstützen.

In der Halle C2 im ICS zeigten überdies mehr als 100 Aussteller ihre Neuentwicklungen in der Pharmazie sowie medizinische Geräte für Erkrankungen der Lunge und der Atemwege. Vertreten waren auch namhafte deutsche Verbände, Stiftungen und Forschungseinrichtungen. Im direkt an das ICS angrenzenden Eingang Ost gab es eine Posterausstellung zu neuesten Entwicklungen in der Lungenheilkunde und dort war auch das Catering für die Kongressteilnehmer untergebracht. Kurze Wege also für die Besucher, die ohne Zeitverlust viel Wissen mitnehmen konnten.

Dass die Wahl auf das ICS der Messe Stuttgart fiel ist kein Zufall. „Nur drei Gehminuten vom Flughafen entfernt bietet das ICS optimale Bedingungen für die An- und Abreise der Referenten und Teilnehmer“, sagte Professor Martin Hetzel, einer der Tagungspräsidenten des DGP-Kongresses. „Qualität, Fortschritt und Wirtschaftlichkeit – die zentralen Themen unseres Kongresses – sind in Stuttgart und besonders an diesem Messestandort beheimatet“, ergänzt Professor Martin Kohlhäufl, der zweite Tagungspräsident des Kongresses. „Ein weiterer Pluspunkt ist zudem das vielfältige kulturelle Angebot der Landeshauptstadt Stuttgart, das die Veranstalter gern nutzen, um ihrer Besucherklientel auch nach dem offiziellen Kongresspart Gelegenheit zum Networking in entspannter Atmosphäre zu bieten“, weiß Stefan Lohnert, Bereichsleiter Gastveranstaltungen der Messe Stuttgart.    

Bildunterschriften:

Bild 1: Im Fokus des 58. DGP-Kongresses in Stuttgart stand die gesamte Bandbreite von Lungenerkrankungen, deren Heilung, aber auch verschiedenste Präventionsmaßnahmen. (Bildnachweis: Messe Stuttgart)

Bild 2: Auf großes Interesse stieß die Begleitausstellung in der Halle C2, in direkter Anbindung zu den Kongressräumlichkeiten im ICS. (Bildnachweis: Messe Stuttgart)

Bild 3: Im direkt an das ICS angrenzenden Eingang Ost gab es eine Posterausstellung zu neuesten Entwicklungen in der Lungenheilkunde. (Bildnachweis: Messe Stuttgart)

Hinweis an die Redaktionen:
Weitere Pressemitteilungen sowie Infos und Download-Bilder zur Messe Stuttgart finden Sie hier http://www.messe-stuttgart.de/journalisten/pressematerialien/ics/ 

Information:
Erreichbarkeit, Größe und Vielseitigkeit: Das zeichnet die Messe Stuttgart aus. Die Lage des nachhaltig gebauten Messe- und Kongresszentrums unmittelbar am Flughafen Stuttgart, mit direkter Anbindung an die Autobahn A 8 und den ÖPNV, bietet optimale Bedingungen für An- und Abreise. Veranstalter profitieren von den vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten auf einer Hallenfläche von 105.200 m², auf 40.000 m² Freifläche und in rund 33 flexibel nutzbaren Räumen im angeschlossenen ICS Internationales Congresscenter Stuttgart. Allein dort haben bis zu 10.000 Besucher Platz. Diese Bedingungen ermöglichen so auch die Durchführung mehrerer Veranstaltungen gleichzeitig. Die Messe Stuttgart und das ICS haben sich durch diese Infrastruktur zu international gefragten Standorten für hochrangige Messen, Kongresse, Tagungen, Firmenveranstaltungen und Events aller Art entwickelt. 

Ab 2018 erweitert eine zusätzliche Messehalle die verfügbaren Hallenflächen auf 120.000 m².

http://bildarchiv.messe-stuttgart.de/messe/bildarchiv/download/Unternehmen/Gastveranstaltungen/Bilder_zu_Pressemitteilungen/GV17_PM04_DGP_Kongress_Bild_1_gr.jpg
Im Fokus des 58. DGP-Kongresses in Stuttgart stand die gesamte Bandbreite von Lungenerkrankungen, deren Heilung, aber auch verschiedenste Präventionsmaßnahmen.
dieses Bild herunterladen
http://bildarchiv.messe-stuttgart.de/messe/bildarchiv/download/Unternehmen/Gastveranstaltungen/Bilder_zu_Pressemitteilungen/GV17_PM04_DGP_Kongress_Bild_2_gr.jpg
Auf großes Interesse stieß die Begleitausstellung in der Halle C2, in direkter Anbindung zu den Kongressräumlichkeiten im ICS.
dieses Bild herunterladen
http://bildarchiv.messe-stuttgart.de/messe/bildarchiv/download/Unternehmen/Gastveranstaltungen/Bilder_zu_Pressemitteilungen/GV17_PM04_DGP_Kongress_Bild_3_gr.jpg
Im direkt an das ICS angrenzenden Eingang Ost gab es eine Posterausstellung zu neuesten Entwicklungen in der Lungenheilkunde.
dieses Bild herunterladen
Zurück zur Liste
zum Pressematerial