Preis der Wirtschaft für die Wirtschaft

 

Er gilt als „Preis der Wirtschaft für die Wirtschaft“: Im Rahmen der GlobalConnect, Deutschlands größter Plattform für Export und Internationalisierung, wird 2016 zum fünften Mal der GlobalConnect-Award ausgeschrieben. Die bundesweit und branchenübergreifend vergebene Auszeichnung würdigt herausragende unternehmerische Leistungen im Auslandsgeschäft.

Nach einem strengen Auswahlverfahren ermittelt eine hochkarätig besetzte Expertenjury Gewinner in den Kategorien „Newcomer“, „Hidden Champion“ und „Global Player“. Ausschlaggebend für die jeweilige Entscheidung sind Kriterien wie Nischenbesetzung, Vernetzung oder ein besonderer Beitrag für Umwelt und Gesellschaft.

Die Preisverleihung erfolgt durch Frau Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut MdL, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau des Landes Baden-Württemberg. Moderiert wird die Veranstaltung von Frau Natalia Wörner, Schauspielerin, gebürtige Stuttgarterin und ARD "Heimat"-Patin des Landes Baden-Württemberg.

 

Die Gewinner des vergangenen GlobalConnect Awards im Detail

2014 ging der Newcomer-Preis an die Wellness Factory aus Vaihingen an der Enz. Sie überzeugte mit ihren Weichfliesen, die sich für den dauerhaften Einsatz im Über- und Unterwasserbereich eignen und daher zur Auskleidung von Whirlpools oder Kinderbecken genutzt werden. Mit nur fünf Mitarbeitern ist das Unternehmen bereits in sechs Exportländern tätig und möchte dieses Exportgeschäft weiter ausbauen.

Ausgezeichnet als „Hidden Champion“ wurde die Lewa GmbH. Als mittelständisches Unternehmen hat sie sich mit ihren Dosier- und Prozess-Membranpumpen, Dosieranlagen und Systemen erfolgreich am

Auslandsmarkt positioniert und liefert bereits in 85 Länder. Seit über 60 Jahren plant und fertigt die Lewa GmbH, mit Hauptsitz in Leonberg, Membranpumpen und Dosieranlagen für zahlreiche Industrien. Mit Nähe zum Kunden – vom Engineering über die technische Beratung bis zur Inbetriebnahme vor Ort –ermöglichen die rund 1.000 Experten in aller Welt die erfolgreiche Umsetzung internationaler Projekte.

weitere Informationen finden Sie unter: http://www.lewa.de/de/home/

In der Kategorie „Global Player“ ging der Preis an die Ziehl-Abegg SE. Sie produziert Ventilatoren und Motoren sowie die dazu gehörige Regeltechnik. Klimaanlagen in Hotels, Kühltheken in Supermärkten oder die Frischluftversorgung in Messehallen sind einige Beispiele, bei denen Produkte von Ziehl-Abegg ihren

Dienst erweisen. Heute gehen vom Firmensitz in Künzelsau Impulse in alle Kontinente der Erde: Mit Motoren, Ventilatoren und Regelsystemen hat sich Ziehl-Abegg international einen Ruf geschaffen und ist Marktführer in wichtigen Bereichen, unter anderem bei Antriebsmotoren für Aufzüge. Aber auch in der Lufttechnik, etwa bei der Klimatisierung großer Gebäude- und Industriekomplexe, sind die Produkte „Made in Künzelsau“ überall auf der Welt gefragt. Alle Gewinner des GlobalConnect-Awards erhielten einen Wertgutschein in Höhe von

1.500 Euro für eine Unternehmerreise von Handwerk International Baden-Württemberg, Baden-Württemberg International oder der Industrie- und Handelskammern Baden-Württemberg.

Weitere Informationen unter: http://www.ziehl-abegg.com/de/de/unternehmen/

Erstmals wurde unter allen für den GlobalConnect-Award nominierten Unternehmen ein Publikumspreis verliehen. Diesen erhielt die G. Lufft Mess- und Regeltechnik GmbH, die in der Kategorie „Hidden Champion“ für den GlobalConnect-Award nominiert war. Die G. Lufft Mess- und Regeltechnik GmbH konnte die meisten Stimmen des Online-Votings auf sich vereinen und überzeugte die Besucher der Webseite mit ihren Wettersensoren, die weltweit eingesetzt werden: während der Fußball-WM in Brasilien, in Fernsehtürmen in Russland, in Schnellzügen in China und bei Extremwetter-Vorhersagen auf den Philippinen. Seit über 130 Jahren entwickelt und produziert die G. Lufft Mess- und Regeltechnik GmbH mit Hauptstandort in Fellbach professionelle Komponenten und Systeme für die Klima- und Umweltmesstechnik. Die präzise und langlebige

Lufft-Qualität der intelligenten meteorologischen Sensoren wird von meteorologischen Diensten und Umweltämtern ebenso geschätzt wie von Gebäudeausrüstern und Energieversorgern. Das Unternehmen agiert international, ohne dabei seine deutschen Wurzeln in Fellbach zu vergessen.

5