EVS30 Symposium

Die EVS30 findet in einem wichtigen Jahr statt: Die Conferences of the Parties COP (Vertragsstaatenkonferenz) der UN Convention on Climate Change UNFCCC (UN- Klimarahmenkonvention) in Paris und Marrakesch wird wichtige Entscheidungen getroffen haben und die bevorstehende COP23 in Asien wird diesen Prozess weiterführen. Um dem Klimawandel entgegenzuwirken, müssen konkrete Maßnahmen getroffen werden und Regierungen sowie die Industrie müssen beim Übergang in eine nachhaltige Zukunft Verantwortung übernehmen. Da das Transportwesen auf Platz zwei beim Ausstoß von Treibhausgasen liegt, benötigen wir neue technische Entwicklungen und Mobilitätskonzepte, um die gesetzten Ziele zu erreichen.

Getreu dem Motto „Industrialisierung und Markt – der nachhaltige Weg zur Elektromobilität” wird die EVS30 ein Ort sein, an dem neueste technologische Fortschritte ausgetauscht werden, und bei dem diskutiert wird, wie Elektromobilität und neue Mobilitätstechnologien zur Lösung aktueller Herausforderungen beitragen können.

Wir freuen uns auf einen regen Austausch über  aktuelle Forschungsergebnisse, Best-Practice-Beispiele, technologische Entwicklungen und praktische Erfahrungen in allen Arbeitsfeldern rund um Batterie-, Brennstoffzellen- und Hybridantriebe, Infrastrukturlösungen und Komponenten in Elektrofahrzeugen. Um die wirtschaftliche Entwicklung hin zum Massenmarkt abzubilden, sind wir insbesondere gespannt auf  die  innovativen Geschäftsmodellen, Marktstrategien sowie Erfahrungsberichten zu Mobilitätskonzepten und –systemen, die während der Konferenz präsentiert werden .

Wir sehen uns in Stuttgart im Oktober 2017.

Joeri de Ridder, WEVA-Vorsitzender

 

Auf den folgenden Seiten finden Sie alle relevanten Informationen über den Call for Papers Prozess:

Beitrag einreichen
Wichtige Daten
Begutachtungsprozess