Aktuelles

Paul Horn Halle bekommt ihr Gesicht

Trotz eher unschöner Wetterbedingungen im Frühjahr dieses Jahres - es war für die Jahreszeit zu nass und zu kalt - kommt der Bau der Paul Horn Halle, der Halle 10 auf dem Gelände der Messe Stuttgart, zügig voran. Mit der zusätzlichen Halle komplettiert die Messe Stuttgart den Ursprungsentwurf der Planungsgemeinschaft Bau Neue Messe, bestehend aus der wulf architekten gmbh aus Stuttgart sowie der Adler und Ohlesch Landschaftsarchitekten GmbH aus Nürnberg. Dieser sah von Anfang an ein Ensemble von zehn Messehallen vor...externer Link zur Pressemitteilung

Neuer Imagefilm zur Halle 10

Projekt-Chefs geben Auskunft zur geplanten Halle 10

Die Architekten Kai Bierich (li.) und Harald Baumann (4.v.l.) von wulf architekten
Die Architekten Kai Bierich (li.) und Harald Baumann (4.v.l.) von wulf architekten

Bei der ersten Bürger-Info zur geplanten Halle 10 am 6. Juni 2014 hatten Bürger die Gelegenheit, mit der Geschäftsführung der Messe Stuttgart, den Architekten, Planern und Gutachtern zu sprechen und ihre persönlichen Fragen zu stellen. An Infotafeln mit Plänen zu verschiedenen Themen wie Architektur, Verkehr, Wirtschaft  oder Umwelt gaben die Projekt-Verantwortlichen Auskunft über Einzelheiten des Bauablaufs.

Beispiele:

  • Warum benötigt die Messe eine neue Halle?
    „In sieben Jahren haben wir unsere Umsätze fast verdoppelt. Unsere Messen sind nahezu alle gewachsen, die Hallen durchschnittlich 220 bis 270 Tage im Jahr belegt. Wir stoßen an unsere Grenzen“, so Messe-Geschäftsführer Ulrich Kromer von Baerle.
  • Wie funktioniert die Logistik auf der geplanten Baustelle?
    „Das Baumaterial wird über die Flughafenstraße angeliefert. Die Landstraße L1192 bleibt vom Bauablauf ungestört“, so Thomas Glawa vom Baumanagement.  
  • Wie lange wird auf dem Bau täglich gearbeitet?
    „Von Montag bis Samstag arbeiten wir im 1,5 Schicht-Betrieb, das heißt von 7 bis 20 Uhr. Nachtbetrieb und Sonntagsarbeit wird es nicht geben“, so Glawa.